Make-up Make-up Tipps

6 Beauty-Hacks vom Make-up-Profi

15. Juni 2016

Das schöne in Sachen Make-up ist ja: Man lernt nie aus! Ich habe „Nachhilfe“ in Sachen Make-up in der Masterclass von Smashbox bekommen und habe die besten Kniffe und Tricks für euch mitgebracht.

Meine „Lehrerin“ für den Tag ist die Make-up-Artistin Thi Tran von Smashbox. Sie schminkt an einem Model vor und wir testen an uns alles direkt aus. Durch ihr unheimlich großes Produktwissen und die hilfreichen Schmink-Skills konnte ich eine Menge lernen. Ich hoffe, auch für euch ist der ein oder andere hilfreiche Tipp dabei.

 

1. Dos & Don’ts in Sachen Highlighten:

Was ist eigentlich der Unterschied zwischen flüssigen und pudrigen Highlightern? Die flüssige Textur kann besser geschichtet werden und ist somit etwas stärker als das pudrige Pendant. Aber wusstet ihr, dass beide auch wunderbar kombiniert werden können? Step 1 ist die Einarbeitung des flüssigen Highlighters. Zur Fixierung kann man im zweiten Schritt wunderbar einen Puder-Highlighter drüber geben. Je nachdem, wie funkelnd ihr es mögt, lassen sich beide Konsistenzen natürlich durch mehrere Schichten intensivieren. Für mich war das Thema „Strobing“ ziemliches Neuland. Ich hatte bislang immer Angst, als Diskokugel rumzulaufen, und habe mich eher zurückgehalten. Aber besonders der Highlighter-Pinsel hat mir meine Skepsis genommen und mich zum großen Fan gemacht. Der Glow ist nicht zu schimmernd und lässt sich wunderbar verblenden. Am nächsten Tag werde ich im Büro gefragt: „Was hast du gemacht, dass du so frisch aussiehst?“. Es macht also scheinbar doch einen Unterschied. Übrigens: Vorsicht bei unreinen Hautstellen – schließlich will man sie ja nicht zusätzlich ins Rampenlicht rücken!

 

2. Der Fächerpinsel

Ich muss zugeben, ich habe die Existenz dieses Pinsels bislang bewusst ignoriert. Der Grund: Ich wusste einfach nicht genau, wozu ich ihn verwenden soll. Um bröckelnde Mascara wegzuwichen? Falsch gedacht! Der Pinsel eignet sich super, um stark pigmentierte Produkte regelmäßig aufzutragen. Egal ob Rouge, Highlighter oder Bronzer – die Wangen sehen immer wie vom Produkt geküsst aus. Bye-bye unschöne Balken!

 

3. Dicke Lippe?

Jede Lippenform ist anders und sollte auch individuell betrachtet werden. Trotzdem gibt es einige Kniffe, die jeder beachten kann. Für einen Konturenstift sollte immer Zeit sein: Am besten definiert man zunächst das Lippenherz und gleicht parallel die untere Lippe an. Den Stift immer locker halten und eher stricheln. Harte Linien verzeihen weniger Fehler. Auf keinen Fall die Kontur von oben nach unten starr durchziehen – so bekommt man traurige Clowns-Lippenwinkel. Besser: Im Mundwinkel ansetzen und locker zum Lippenherz vorarbeiten. Am besten die gesamte Lippe mit dem Stift ausmalen, so lässt sich vermeiden, dass im Laufe des Tages nur eine unschöne Linie stehen bleibt. Schmale Lippen sollten dunkle Farben lieber meiden und zu Glossen oder glitzrigen Texturen greifen. Vollere Lippen können dagegen gut matte und dunkle Farben tragen.

 

4. Hautton richtig bestimmen

Schnell auf die Hand auftupfen? Nein. Make-up sollte am besten am Hals eingearbeitet werden. Im Anschluss ab ins Tageslicht und einen prüfenden Blick auf die Stelle werfen. Verblendet sich alles einwandfrei, ist der Farbton die richtige Wahl.

 

5. Augenbrauen

Für ein natürliches Finish gegen die Wuchsrichtung arbeiten und fleißig mit einem Bürstchen nachstreichen. Bei mir ist die hinter Partie meiner Braue eher spärlich mit Haaren gesegnet. Um da besser gegenzuarbeiten, hat Thi mir geraten, meinen Kopf beim Schminken der Brauen mehr zu drehen. Vielleicht hilft euch das ja auch bei eurer Augenbrauen-Routine?

 

6. Matt (tastic)

Das neue Insta-Matte von Smashbox ist eine kleine Wunderwaffe, denn sie zaubert jeden Lippenstift im Handumdrehen matt. Falls ihr also einen Lieblingslippenstift ohne mattes Finish habt, den ihr unheimlich gerne mal matt tragen würdet – kein Problem!

 

Ich hoffe, die kleinen Tricks konnten euch helfen. Habt ihr noch weitere Tipps auf Lager? Lasst es mich gerne in den Kommentaren wissen.

 

Liebst

Tabea

Smashbox-Highlights

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bei der Nutzung der Kommentarfunktion werden personenbezogene Daten erhoben, gespeichert und verwendet. Nähere Informationen zum Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.