Beauty

Fünf aluminiumfreie Deodorants im Test

13. August 2014
Douglas-beautystories-Deodorants-ohne-Aluminium

Über Deodorants zu schreiben, ist in etwa so sexy wie über Tampons eine Review zu verfassen. Dennoch gibt es heute einen ausführlichen Bericht über aluminiumfreie Deos. Der Grund dafür ist ganz einfach: Das Thema ist mir in den letzten zwei Jahren – sprich in meiner Schwangerschaft und Stillzeit – immer wichtiger geworden ist. Auch einige meiner Leser fragten mich häufig nach Varianten für Deo ohne Aluminium, die unsere Achseln wirklich trocken halten.

Mit einem Deo will man sich im Alltag sicher fühlen und nicht in wichtigen Momenten wie etwa in einem Meeting oder beim ersten Date kalt von unangenehmem Stressschweiß erwischt werden. Bisher schienen allerdings nur die Deos mit den „bösen“ Aluminiumsalzen, die die Poren verschließen, damit weniger Schweiß austreten kann, ihr Versprechen zu halten.

Ich bin zwar bisher von unangenehmen Nebenwirkungen verschont geblieben, aber einige Menschen reagieren eben auf diese im Deo enthaltenen Chloride mit Irritationen oder Ausschlag. Zudem sind Aluminiumsalze seit Jahren in der Kritik, da man sie als Risikofaktor für unsere Gesundheit im Verdacht hat. Zwar gibt es bisher keine klinischen Studien, die das belegen können, aber warum soll man nicht umsteigen, wenn es gute und vor allem natürliche Alternativen gibt?

Mein Freund und ich haben aus genau diesem Grund eine Auswahl an Deos ohne Aluminium getestet, um herauszufinden, ob sie ihren Job genauso gut machen und stellen Euch nun unsere Favoriten vor:

Dermalogica Environmental Deodorant

Ich liebe die Verpackung dieses Deo-Sticks. Sie ist schön schlicht und robust und somit sowohl für Frauen als auch Männer geeignet. Der Duft von Nelken, Petersilie, Ylang Ylang, Lavendel, Eukalyptus, Zitronenschale, Rosmarin und Teebaumöl ist natürlich und auf der Haut kaum noch wahrnehmbar, was ihn in meinen Augen zum Unisex-Duft macht. Ich habe eher empfindliche Haut unter den Achseln. Aber selbst Rasieren war vor dem Auftragen kein Problem. Die heißesten Tage habe ich ohne Probleme überstanden und konnte bisher keine Rückstände auf meiner Kleidung feststellen. Darum ist der praktische Stick trotz des relativ hohen Preises mein Gewinner.

Preis: 29,00 Euro

Annemarie Börlind Natural Deo Spray

Das Spray bietet auch an sehr warmen Tagen einen super Schutz und lässt sich bei sensibler Haut ohne Probleme nach der Rasur auftragen. Der Duft ist leicht blumig und nicht jedermanns Sache. Aber auch er verfliegt nach einer Weile etwas und ist für mich absolut ok, obwohl ich Zitrusdüfte etwas lieber mag. Der Glaszerstäuber ist auf Reisen nicht unbedingt praktisch, aber sorgt für einen angenehm feinen Sprühnebel.

Preis: 12,00 Euro

Douglas Care & Comfort Deo Creme

Die neue Deocreme der Douglas-Marke ist nicht nur frei von Aluminiumsalzen, sondern auch von Parabenen, Silikonen und Mineralöl. Daher ist die Creme bestens für Natur-Fans mit sensibler Haut geeignet. Es kann ein bisschen krümeln, wenn man zu viel aufträgt. Mein Tipp: einfach mit den Fingern verteilen. Dann lässt es sich besser und sparsamer dosieren. Insgesamt schützt weitaus zuverlässiger als manch anderes aluminiumfreie Deo.

Preis: 13,00 Euro

 

Weleda Salbei Deodorant

Wer Gin mag, dem könnte dieses Deo gut gefallen. Diverse ätherische Öle sorgen für einen angenehm herben Duft, der tatsächlich an Gin erinnert, wenngleich die Salbei-Note überwiegt. Letztlich ist der kleine olfaktorische Unterschied auch gut, schließlich gehört der Drink ins Glas und das Deo unter die Arme. Die Achseln müssen allerdings eine Kleinigkeit abkönnen – der Alkoholgehalt des Deos macht sich bei empfindlicherer Haut durch leichtes Brennen bemerkbar. Ansonsten funktioniert das Deo super. Es erfrischt und hält auch an warmen Sommertagen, was es verspricht. Der Zerstäuber macht einen feinen Sprühnebel, die Flasche lässt sich nachfüllen und sieht im Bad nicht schlecht aus. Einzig zum Reisen hätte man gerne noch eine kleinere, leichtere Alternative. Frauen, die auch etwas herbere Düfte mögen, können dieses Deo prima mitbenutzen.

Preis: 11 Euro

Biotherm Homme Day Control Natural Protect

100 % natürliche Inhaltsstoffe geben gleich ein gutes Gefühl. Allerdings macht die Ankündigung auch etwas skeptisch, wenn es um Deos geht, die ja eine wichtige Aufgabe haben: nämlich Körpergeruch zu unterbinden. Biotherm ist es aber gelungen, ein Deo für den Mann zu kreieren, das unaufdringlich und leicht herb riecht, erfrischt und sicher vor unerwünschtem Körpergeruch schützt. Ob die versprochenen 24 Stunden Schutz stimmen, hat im echten Leben wahrscheinlich noch niemand ausprobiert, aber von morgens bis abends klappt’s auf jeden Fall. Wenngleich bei hochsommerlichen Temperaturen eine gelegentliche Auffrischung bestimmt keine schlechte Idee ist. Dank Roll-on ist dieses Deo auch ein guter Begleiter für unterwegs – nichts läuft aus und wiegen tut es nicht viel mehr als der Inhalt von 75 ml.

Preis: 20 Euro

Und auf welche Deos schwört Ihr? Habt Ihr Tipps?

Meine aluminiumfreien Deo-Favoriten

Ähnliche Beiträge

4 Kommentare

  • Nina
    Antworten Nina 18. August 2014 at 14:49

    Hi Jennifer,

    wie witzig bei mir hat das Spray von Weleda am wenigsten funktioniert. Ich war sehr enttäuscht da ich die Produkte von Weleda liebe.
    Wahrscheinlich muss man sich wirklich sich durchtesten um das richtige zu finden. Als nächstes wollte ich lavera testen.

    Viele Grüße
    Nina

  • Antworten Jennifer 16. August 2014 at 13:51

    Ich kann den Beitrag leider überhaupt nicht nachvollziehen. Ich habe mehrere dieser Deos getestet – bei Biotherm das Äquivalent für Frauen – und bin absolut enttäuscht. Kein einziges Deo ohne Aluminiumsalze funktioniert bei mir, obwohl ich sogar nur sehr wenig schwitze. Das in einem Kommentar genannte von La Roche Posay habe ich kürzlich auch ausprobiert (als Roll-On) und es funktioniert genauso wenig. Lediglich das Spray von Weleda mit Zitrone (anstatt Salbei) mag ich ganz gerne – aber nur an dem Tag, an dem ich nicht dusche, da ich am vorherigen Tag bereits ein Deo mit Aluminiumsalzen verwendet habe.
    Mittlerweile glaube ich das ist der beste Umsatzbringer der Kosmetik-Industrie. Alle kaufen x Deos zum ausprobieren und keiner funktioniert…

  • Antworten Eli 15. August 2014 at 13:46

    Nach dem Testen von vielen, vielen (enttäuschenden) aluminiumfreien Deos habe ich den Deostick von La Roche-Posay gefunden und den finde ich wirklich hervorragend. Ich kann ihn wärmstens empfehlen! Und er ist auch vergleichsweise günstig.

  • Antworten anne 15. August 2014 at 13:06

    hallo,
    ich habe einige der oben genannten Deos getestet und habe leider keine guten Erfahrungen gemacht, aber ich kann Soapwalla (vegan) sehr empfehlen!

  • Einen Kommentar schreiben

    Bei der Nutzung der Kommentarfunktion werden personenbezogene Daten erhoben, gespeichert und verwendet. Nähere Informationen zum Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.