Anastasia Beverly Hills im Test

5. März 2016

Endlich sind sie da: die gehypten Augenbrauen- und Contouring-Produkte von Anastasia Beverly Hills. Ich habe die Neuheiten für euch unter die Lupe genommen und meinen ersten Eindruck festgehalten.

Augenbrauen:

Anastasia Soare, die Gründerin der Marke Anastasia Beverly Hills, gilt in Hollywood als Königin der Augenbrauen. Inzwischen gehen sogar Hollywood-Stars in ihrem Salon ein und aus.

Ob die Produkte wohl auch an einem „Normalo“ wie mir gut aussehen? Ich bin Blondine mit einem hellen Teint. Viele Augenbrauen-Produkte wirken auf meiner Haut viel zu orange oder sogar grau – den richtigen Ton zu finden, ist gar nicht so einfach. Das Augenbrauenpuder in 01 Blonde und die Dipbrow Pomade in Blonde wirken auf den ersten Blick ganz passend. Beim Auftragen erfüllt der Puder meine Erwartungen voll und ganz! Die Farbe ist für Blondies wirklich super geeignet, lässt sich problemlos auftragen und hält den gesamten Tag.

Die Pomade hingegen ist echtes Neuland für mich – bislang habe ich eher mit Augenbrauenstift und Puder gearbeitet. Die Textur der Pomade ist sehr weich und ergiebig. Trotzdem trocknet das Produkt sehr schnell auf der Haut. Beim ersten Auftragen stelle ich mich noch etwas unbeholfen an und sehr viel Produkt landet in meinen Härchen. Wer eine ausdrucksstarke Augenbraue mag, für den ist die Pomade genau das richtige Produkt. Am nächsten Tag bin ich schon etwas geübter und stelle fest, es ist gar nicht mehr so schwer. Mein Tipp: Nicht direkt aus dem Pott auf die Augenbraue auftragen, sondern auf dem Handrücken den Pinsel etwas ausstreichen – so gelingt ein gleichmäßigeres Ergebnis. Als Finish benutze ich noch das Tinted Brow Gel in Blonde und muss sagen: Auch hier überzeugt mich die Haltbarkeit.

 

Contouring:

Definierte Wangenknochen und schimmernde Highlights sind zum echten Dauerbrenner in Sachen Make-up-Trends geworden. Anastasia Beverly Hills hat gleich zwei Contour-Kits in verschiedenen Nuancen im Sortiment. Als helles Häutchen entscheide ich mich natürlich für die „light“-Varianten. Ich muss zugeben, in Sachen Contouring befinden sich meine Skills noch im Anfangsstadium. Deshalb gehe ich für meinen ersten Test auf Nummer sicher und widme mich dem pudrigen Kit. Die Farben sind sehr gut pigmentiert und lassen sich einfach auftragen. Besonders die Farbe Fawn finde ich super. Die drei Highlighter überzeugen, da sie keinen groben Schimmer haben. Durch den Aufbau der Palette lassen sich die Farben bei Bedarf wunderbar mischen und auch das Verblenden klappt ohne Probleme. Für mich persönlich könnten die Nuancen tatsächlich noch einen Tick heller sein, aber der Sommer steht ja vor der Tür. Das cremige Contour Kit macht beim Swatchen einen richtig guten Eindruck. Die Farben lassen sich butterweich auftragen und gut einarbeiten. Falls ihr euch hier ein Tutorial wünscht, lasst es mich in den Kommentaren wissen. Dann teste ich das Kit für euch noch ausführlicher.

 

Freut ihr euch über die Neuheiten? Welches Produkt von Anastasia Beverly Hills spricht euch am meisten an? Ich freue mich über eure Kommentare.

Liebe Grüße

Tabea

Meine Anastasia Beverly Hills Highlights