Make-up

BB CREAMS IM BLICKPUNKT

1. Dezember 2015
BB CREAMS IM BLICKPUNKT

Was ist eine BB Cream und welche BB Cream passt zu mir?

Sie sind echte Multitalente und haben uns vom ersten Tag an begeistert: BB Creams! Über sie ist viel geschrieben und noch mehr gesprochen worden. Und trotzdem fragen sich immer noch viele von uns:

  • Was genau ist eine BB Cream?
  • Was bedeutet das „BB“ eigentlich?
  • Worin liegt der Unterschied zu einer Foundation?
  • Und vor allem: Welche BB Cream passt eigentlich zu mir?

Wir beantworten die wichtigsten Fragen rund um das kleine Beauty-Wunder. Außerdem haben wir einen kleinen „BB Cream“-Test gemacht und stellen euch ein paar der multifunktionalen Exemplare genauer vor.

Was ist eine BB Cream?

Wir alle wünschen uns ein makelloses Hautbild und einen perfekten Teint. Meistens benötigen wir dafür eine ganze Reihe an Produkten. Von Feuchtigkeitscreme über Primer, Foundation und Concealer bis hin zum Sonnenschutz – jedes Produkt erfüllt seinen ganz eigenen Zweck.

Aber wenn es mal schnell gehen muss oder wir auf Reisen sind, wünschen wir uns nicht selten eine praktische All-in-one-Lösung. Und genau hier kommen die BB Creams ins Spiel.

Sie sind smarte Allrounder, die viele Eigenschaften in einem Produkt vereinen. Sie sind Feuchtigkeitsspender, verwöhnen die Haut mit pflegenden Inhaltsstoffen, sorgen dank ihrer getönten Formel für einen ebenmäßigen Teint, kaschieren Unreinheiten und Rötungen und schützen vor schädlicher Sonneneinstrahlung. Das perfekte Ready-to-go-Produkt also!

Was bedeutet das „BB“ in BB Cream?

Das „BB“ steht für „Blemish Balm“. „Blemish“ bedeutet „Makel“. Eine BB Cream ist damit also wörtlich ein „Makel-Balsam“ – oder frei übersetzt eine „Anti-Schönheitsmakel-Creme“. Und die Multitalente halten tatsächlich, was ihr verheißungsvoller Name verspricht. Dank ihrer getönten Formel kaschieren sie Hautunebenheiten wie Pigmentstörungen, Rötungen oder kleine Pickelchen mit sofortiger Wirkung. Und durch ihre pflegenden und schützenden Eigenschaften tragen sie zudem dazu bei, das Hautbild langfristig zu verbessern.

Im Vergleich zu einer klassischen Foundation verfügen BB Creams übrigens in der Regel über eine etwas geringere Deckkraft. Daher lassen sie den Teint auch so schön natürlich wirken.

Wer hat die BB Cream eigentlich erfunden?

Wo kommt er ursprünglich her, der kleine Zauberbalm in der Tube? Aus Amerika? Oder aus England? Weit gefehlt! Der Name „Blemish Balm“ lockt uns allzu schnell auf eine falsche Fährte. Erfunden wurde die BB Cream nämlich im Ruhrgebiet – und zwar in den 1960er Jahren von der deutschen Dermatologin Christine Schrammek. Aus der von ihr entwickelten Spezialpflege für Problemhaut, die mit speziellen Wirkstoffen beruhigen und durch ihre getönte Formel Unreinheiten abdecken sollte, wurde das Trendprodukt unserer Zeit. Erste große Erfolge feierte das Produkt auf dem asiatischen Kontinent. Von dort aus kam es schließlich – mit weiterentwickelter Formel – zu uns zurück.

BB Cream: Anwendung – Welche BB Cream passt zu mir?

Mittlerweile gibt eine Vielzahl unterschiedlicher Varianten. Welche wir wählen, ist eine ganz individuelle Entscheidung, die von unseren Hautbedürfnissen, unserem Lifestyle und unseren persönlichen Präferenzen abhängt. Klar ist: Wer eine trockene Haut hat, sollte eine BB Cream wählen, die besonders viel Feuchtigkeit spendet. Wer sich viel im Freien aufhält, will keine Kompromisse beim Lichtschutzfaktor machen. Und wer Unreinheiten kaschieren möchte, wird natürlich auf eine der Varianten mit stärkerer Deckkraft zurückgreifen. Abgesehen davon sind es dann die Konsistenz, der Duft und die zusätzlichen Benefits wie Anti-Aging-Inhaltsstoffe, eine ölfreie Formel oder ein mattierender Effekt, die unsere Wahl entscheidend beeinflussen. Hier heißt es also: Ganz in Ruhe einen Überblick über das vielfältige „BB“-Angebot verschaffen und die persönlichen Vorlieben entscheiden lassen. Stöbert doch einfach mal durch unseren Onlineshop und lasst euch inspirieren. Um euch die Auswahl zu erleichtern, stellen wir euch hier zudem ein paar Exemplare vor.

 

BB Cream im Test: Welche BB Cream kann was?

Kiehl‘s BB Cream

Die BB Cream von Kiehl’s enthält mineralische Pigmente, die von Aminosäuren umhüllt sind. Sie mindert feine Linien und lässt die Poren verfeinert wirken. Die Textur lässt sich nicht nur toll verteilen, sondern auch layern, so dass ganz nach Wunsch eine leichtere oder intensivere Deckkraft erzielt werden kann. Mit einem Breitband-Schutz von SPF 50/PA+++ ist sie natürlich ideal für alle, die sich gerne und viel im Freien aufhalten.

Smashbox camera ready BB Water SPF 30

Sehr trockene Haut freut sich ganz sicher über diese BB Cream von Smashbox mit spezieller Wassertechnologie. Die Formel ist frei von Öl und Alkohol, schützt mit SPF 30 und mattiert die Haut dezent. Die wasserähnliche Textur gleitet seidig über die Haut und verfügt über eine leichte bis mittlere Deckkraft. Damit ist diese BB Cream sehr gut geeignet für Frauen, die viel Wert auf einen pflegenden Effekt und einen sehr natürlichen Look legen.

Clinique anti-blemish solutions BB cream SPF 40

Die ölfreie, nicht komedogene BB Cream von Clinique ist optimal bei öliger, zu Unreinheiten neigender Haut. Die Textur mit Kieselerde und lichtreflektierenden Pigmenten deckt Unreinheiten ab, kontrolliert unerwünschten Glanz, lässt die Poren feiner und das Hautbild ebenmäßiger wirken und verleiht dem Teint ein frisches, natürlich mattes Finish. Mit SPF 40 verfügt sie zudem über einen hohen Sonnenschutz und ist für Outdoor-Aktivitäten prima geeignet.

Lily Lolo BB Cream

Green Beautys sind bestimmt begeistert von dieser veganen, silikonfreien BB Cream mit mineralischen Pigmenten. Die Formel enthält viele wertvolle nährende Inhaltsstoffe, die die Haut verwöhnen. Darüber hinaus enthält sie spezielle Anti-Aging-Wirkstoffe, die vorzeitigen Alterserscheinungen entgegenwirken. Die Textur ist superleicht und verschmilzt sehr schön mit der Haut. Zusammen mit der leichten Deckkraft schenkt sie dem Teint eine sehr natürliche Ausstrahlung.

benecos natürlich schön Natural BB Cream 8 in 1

„Go for green“ lautet auch das Motto bei benecos. Die Marke überzeugt mit trendiger Naturkosmetik, die zudem BDIH-zertifiziert ist. Die BB Cream vereint 8 Vorteile in einer Formel: Sie wirkt feuchtigkeitsspendend dank Hyaluronsäure, schenkt durch Açaiöl ein angenehmes Hautgefühl, sorgt für ein ebenmäßigeres Hautbild, korrigiert den Teint, wirkt beruhigend, mattiert mit absorbierendem Puder, pflegt mit Jojobaöl und Sheabutter und wirkt außerdem antioxidativ.

 

BB CREAMS IM BLICKPUNKT

Ähnliche Beiträge

4 Kommentare

  • Antworten Ivalina 1. Dezember 2015 at 16:56

    Hallo Nina,

    ein sehr interessanter Beitrag von Dir, wie ich finde. Vieles habe ich über die BB Creams gewusst, aber dass sie ausgerechnet in Deutschalnd erfunden wurden, gerade nicht und ich finde das klasse. Alles was made in Germany ist, finde ich 100-ig gut.
    Mein Favorit und mein treuer Helfer morgens im Bad, wenn es mit unserer kleinen Tochter schnell gehen muss, ist die Clinique Anti-Blemish Solutions BB Cream. Die Cream passt perfekt zu meiner Mischhaut!
    Danke, dass ich heute was Neues aus der Beauty-Welt lernen durfte.
    Eine schöne Restwoche für Dich und hast du eigentlich schon die Nikolaus-Geschenke für Deine Familie und Freunde besorgt? Kommt was Süßes oder eher ein „Schönmacher in die Stiefeln rein? 🙂

    Liebste Grüße
    Eure Ivalina

    • Nina
      Antworten Nina 2. Dezember 2015 at 8:17

      Hallo Ivalina!

      Ich freue mich, dass der Beitrag auch für dich ein paar neue Infos enthalten hat. Mir ging es übrigens nicht anders. Ich habe bei der Recherche mein BB-Know-how ebenfalls erweitern können.

      Was der Nikolaus für meine Lieben im Gepäck hat? So ganz genau kann ich das hier natürlich noch nicht schreiben (soll ja eine Überraschung sein). Aber klar, ein bisschen Beauty wird bestimmt dabei sein 🙂

      Herzliche Grüße
      Nina

  • Antworten SallyP 1. Dezember 2015 at 16:50

    Hallo Nina,
    ich habe die Smashbox BB Creme Light als Probe dabei und finde sie top! Sie hinterlässt tatsächlich einen sehr natürlichen Finish. Ich denke, dass diese BB Creme mir sogar besser als die von Estee Lauder gefällt, weil die Farbe etwas mehr Gelbstich hat. Die anderen Produkte kenne ich gar nicht, danke fürs Vorstellen.
    Viele Grüße

    • Nina
      Antworten Nina 2. Dezember 2015 at 8:25

      Hallo SallyP!

      Lieben Dank auch dir für deinen Kommentar. Und danke, dass du deine Erfahrungen mit der BB Creme von Smashbox hier mit uns teilst. Persönliche Erfahrungsberichte sind immer klasse und helfen anderen bei der Entscheidung.

      Viele Grüße und einen schönen Tag
      Nina

    Einen Kommentar schreiben

    Bei der Nutzung der Kommentarfunktion werden personenbezogene Daten erhoben, gespeichert und verwendet. Nähere Informationen zum Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.