Make-up

BEAUTY SECRETS: WIE VERKÜRZE ICH DIE TROCKNUNGSZEIT VON NAGELLACK?

26. Juni 2015
Beauty Secrets

Nachdem wir euch in unserem ersten Beitrag Tipps zu langanhaltender Bräune vorgestellt hatten, widmen wir uns in unserem zweiten Beitrag einer Frage, die sicher vielen von uns unter – bzw. in diesem Fall eher „auf“ – den Nägeln brennt. Sie lautet: Was kann ich tun, damit Nagellack schneller trocknet?

Wer kennt das nicht: Mal eben schnell die Nägel lackieren, bevor es zur Arbeit oder auf die nächste Party geht. Dann einmal kurz nicht aufgepasst und zack – da sind schon wieder, diese fiesen Macken, Schlieren und Abdrücke. Wir haben mal bei vier Bloggerinnen nachgefragt, was ihre absoluten Geheimtipps in Sachen Verkürzung der Trocknungszeit sind. Off we go!

Andrea von aufgepinselt.de und Sabina von ickebinet.blogspot.de
Andrea von aufgepinselt.de:

Andrea und Sabina sind sich einig: Damit der Lack möglichst schnell trocknet, ohne dabei an Haltbarkeit zu verlieren, sollte er nicht in einer dicken, sondern lieber in zwei bis drei hauchdünnen Schichten aufgetragen werden. Wichtig: jede Schicht kurz antrocknen lassen, bevor die nächste aufgetragen wird. Übrigens: Pusten hilft leider gar nicht. Und wenn es mal ultraschnell gehen muss: Hände einfach kurz ins Gefrierfach halten.

Marita von cupcakesandberries.at
Marita von cupcakesandberries.at:

„Den Nagellack für etwa 30 Sekunden antrocknen lassen, dann die Nägel etwa genauso lange in möglichst kaltes Wasser halten. Dadurch sinkt die Wärme der Finger und der Lack härtet schneller aus. Anschließend die Hände schütteln, damit keine Wassertropfen auf den Nägeln zurückbleiben, da die auf dem Lack ringförmige Spuren hinterlassen können.“

Melanie von hungrynails.blogspot.de
Melanie von hungrynails.blogspot.de:

„Wenn es mal besonders schnell gehen soll, verwende ich am liebsten meine Drip Dry Tropfen von OPI. Ölhaltige Schnelltrockner gibt es von vielen Firmen und sie alle haben gemeinsam, dass die Lösungsmittel im Lack durch das Öl schneller verdunsten. Damit trocknet der Nagellack auf den Nägeln nicht nur schneller, die Nagelhaut bekommt durch das enthaltene Öl meist noch ein kleines Extra an Pflege. Mein Tipp also: etwa eine Minute warten und dann jeweils 1 bis 2 Tropfen auf den Nagel geben.“

Zu den absoluten Geheimwaffen unserer Blogger zählt der „Insta-Dri Anti-Chip Top Coat“ von Sally Hansen, der zum Abschluss der Maniküre aufgetragen wird. Dieser Überlack zaubert ein superglänzendes Finish, beschleunigt die Trocknungszeit und verlängert die Haltbarkeit des Lacks. Unsere Blogger sagen: Der Insta-Dri von Sally Hansen ist ein absolutes Must-have in jeder Nagellacksammlung 🙂 Für weitere Anregungen im Bereich Top-Coats kann ich euch außerdem den Beitrag von winzieee hier auf beautystories empfehlen.

Habt Ihr noch weitere wertvolle Tipps, mit der sich die Trocknungszeit des Lacks verkürzen lässt?

Ich bin gespannt

Eure Melanie

Wahre Helfer für schnell trocknende Nägel

Ähnliche Beiträge

7 Kommentare

  • Antworten BEAUTY SECRETS: HAARSTYLING IM SOMMER - beautystories 10. August 2015 at 11:03

    […] den letzten Beiträgen zu lang anhaltender Bräune und schnell trocknendem Nagellack, widme ich mich in meinem dritten Beauty-Secrets-Beitrag ganz dem Thema „Haarpflege und […]

  • Antworten Manu 7. Juli 2015 at 10:18

    Guten Morgen ,ich habe mir auf Grund dieses Berichtes nun mal den Sally Hansen Überlack gekauft und bin wirklich begeistert. 🙂 Danke dafür und LG Manu

    • Melanie
      Antworten Melanie 7. Juli 2015 at 15:41

      Hallo Manu,

      das freut mich, dass wir dir mit Beauty Secrets einen heißen Tipp für schnell trocknende Nägel liefern konnten. 🙂

      Viel Spaß beim Pinseln
      Melanie von beautystories

    • Antworten Jeanette 9. Juli 2015 at 12:40

      Hallo zusammen,
      auch ich habe mir den Lack von Sally Hansen bei Douglas bestellt und gestern Abend – relativ spät – ausprobiert.
      Fazit: Ich bin total begeistert!!!
      Der Lack trocknet super schnell und selbst heute Morgen gab es nicht die gewöhnlichen Druckstellen im Lack nach dem Aufstehen. Vielen Dank für den super Tip. 🙂 LG Jeanette

  • Antworten irene diehl 29. Juni 2015 at 7:34

    Ich würde die Produkte gerne mal ausprobieren

  • Antworten Räuber 26. Juni 2015 at 10:57

    Hallo die Damen, interessante Tipps. 🙂 Beste Erfahrungen habe ich mit dem „Oil Seal Dryer“ von „Mavala“ gemacht, den ich mal durch die – ehemalige – Box of Beauty kennen gelernt hatte. Ich schwöre drauf und verwende seitdem nichts Anderes mehr. Die Nägel sind superschnell berührungsunempfindlich. Früher musste man ja ewige Wartezeiten in Kauf nehmen und hatte dann doch immer wieder Macken, was die Freude am Lackieren – vor allem zum Wochenende – ziemlich geschälert hat. Dankeschön für die Ideen, werde ich auch mal probieren.

    • Antworten Ela M. 26. Juni 2015 at 13:25

      Hallo Räuber,
      da bin ich ganz Deiner Meinung.
      Als bekennende Nagellack-Süchtige, kann ich dies nur bestätigen. Der Mavala ist und bleibt für mich der beste Lacktrockner.
      Sally Hansen habe ich auch getestet – und einer Kollegin gegeben. Dieser konnte mich gar nicht überzeugen. Good to go von Essie ist auch ok, aber auch nur mit Mavala. Meine Lieblingskombi allerdings ist und bleibt Dior Top Coat Abricot und dann Mavala.
      So macht auch ein „Farbwechsel“ mehrmals in der Woche Spaß.

    Einen Kommentar schreiben

    Bei der Nutzung der Kommentarfunktion werden personenbezogene Daten erhoben, gespeichert und verwendet. Nähere Informationen zum Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.