Düfte Make-up

Beautys mit äußerer und innerer Schönheit

19. Februar 2017
SchoensteBeautyProdukte

Ich muss ehrlich gestehen: einige meiner Beauty-Produkte habe ich nur deshalb gekauft, weil sie so hübsch aussehen. Innere Werte? Erst einmal zweitrangig. Das mag verschwenderisch klingen, denn bekanntlich sind die meisten dieser Beautyschätze nicht ganz günstig. Anders herum gedacht, erhalte ich auf diese Weise aber etwas Nützliches und gleichzeitig neue Deko für die Wohnung. Ein weiterer Vorteil: ich entdecke tolle neue Produkte, die ich sonst vielleicht gar nicht ausprobiert hätte.

So ging es mir beispielsweise mit meinen inzwischen seit Jahren heißgeliebten Météorites Pearls von Guerlain. Ich hatte keine Ahnung, was ich mit diesen bunten Puderperlen anfangen sollte, zumal ich zu diesem Zeitpunkt nur selten Rouge oder Bronzer verwendet habe. Aber dieses wunderhübsche silberne Döschen mit den pastellfarbenen Ornamenten musste ich irgendwann einfach haben. Und ich konnte feststellen, dass die Pearls bei Beautyjunkies völlig zu Recht Kultstatus haben. Mich irritierten ja zunächst die bunten Farben der Perlen, gelb oder lila wollte ich im Gesicht nun nicht unbedingt sein. Ihr merkt, damals war mir Color Correcting noch kein Begriff. Heute weiß ich natürlich: Violett lässt die Haut leuchten, Pink sorgt für ein jugendliche Frische, Gelb wirkt Rötungen entgegen. So wird der Teint ebenmäßig strahlend! Wunderschön ist auch der neue Highlighter von Lancôme. Die Rosenform lässt Mädchenherzen einfach höher schlagen.

Schönste Beauty-Produkte

Puderperlen

LancomeEin typischer Fall von „der Flakon ist so schön, da muss ich den Duft einfach lieben“ war für mich von der ersten Sekunde an Miss Dior. Der romantische Vintage-Flakon mit der silbernen Schleife traf mich tief in mein Mädchenherz. Meine Enttäuschung war dann umso größer: Miss Dior ist leider gar nicht mein Duft, für mich zu opulent und orientalisch. Da siegte dann doch immer mein Verstand und sagte „Nein“ zum Kauf. Könnt ihr euch meine Begeisterung vorstellen, als dann 2014 Miss Dior Blooming Bouquet lanciert wurde? Gleicher Flakon, aber ein leicht-floraler Duft. Wie für mich gemacht! Im letzten Jahr dann wurde dem Ganzen mit Absolutely Blooming ein Krönchen aufgesetzt, denn ich bin ein schlechter Duftträger und nutze daher generell lieber Eau de Parfum als Eau de Toilette.

Auch viele Lippenstifte sind wahre Schmuckstücke. Le Rouge von Givenchy beispielsweise ist in echtes Leder gekleidet und Rouge G de Guerlain befindet sich in einer schweren, gravierten Silberhülle mit integriertem Spiegel, die sich regelrecht in die Handfläche schmiegt. Rouge Volupté Shine von Yves Saint Laurent ziert ein fein gearbeitetes 3-D-Ornament mit Logo, unterlegt in der jeweiligen Nuance des Lippenstifts – übrigens nicht nur schön, sondern auch praktisch, denn so weiß man auf den ersten Blick, welche Farbe der Stick hat.

LippenstiftSolche Schmuckstücke sind doch wirklich viel zu schön, um sie in der Schublade oder im Beautycase aufzubewahren. Auf einem hübschen Tablett arrangiert oder unter einer dekorativen Glasglocke auf dem Schminktisch können sie ihre Wirkung entfalten und wirken wie edle kleine Kunstobjekte. Wie ist es bei euch, habt ihr eure Wohnung auch mit euren Beautylieblinge dekoriert?

Liebe Grüße
Eure Kathy

Dekorative Beautys

Ähnliche Beiträge

4 Kommentare

  • Antworten KaNo 20. Februar 2017 at 23:30

    Hallo liebe Katharina,
    optisch machen einige Tiegelchen, Töpfchen und „Make-up-Behälter“ schon was her, doch ich käme nie auf die Idee, sie als „Betrachtungsobjekte“ auf einem Regal oder Ähnlichem zu drapieren. Wahrscheinlich deshalb, weil ich mir die Puderperlen von Guerlain nicht einmal leisten kann. Ob es diese wunderschönen Tiegel im Leerzustand auf einer der vielen Verkaufsplattformen gibt, glaube ich nicht, denn ich würde so etwas hübsches einfach nicht verscherbeln wollen.
    An schönen Duftflakons oder Miniaturen habe ich schon eher meine Freude. Letztes Jahr gönnte ich mir von Jean Paul Gaultier ausnahmsweise die Piratenedition, denn eigentlich liegt der Preis eindeutig über meinem Limit, aber mir gefällt der Flakon und die Dose nun mal so gut. Per Zufall fand ich vor kurzem auf einer Verkaufsplattform das Gegenstück zu meiner Piratenedition. Mit Dose und leerem Flakon versteht sich.
    Im Moment fristen nicht nur meine schönen Miniaturen ein „verstecktes“ Dasein und bald wandern sie vorübergehend auch noch in Umzugskartons. Vielleicht findet sich im neuen Zuhause ein schönes Plätzchen, wo ich meine Schätze besser zur Geltung bringen kann. Doch bis es soweit ist, kommt noch jede Menge Arbeit auf mich zu.
    Viele liebe Grüße – KaNo

    • Katharina
      Antworten Katharina 21. Februar 2017 at 10:39

      Liebe KaNo,

      bei wunderschönen Duftklakons ringe ich auch immer mit mir, denn damit der Duft lange haltbar bleibt, soll man ihn ja eigentlich im Dunkeln aufbewahren. Das finde ich aber oft viel zu schade, daher stehen die Düfte dann doch als Deko im Regal. So muss ich sie einfach schnell verbrauchen, dann kann auch umso schneller ein neuer, toller Duft gekauft werden 🙂

      Für meine Miniaturen-Sammlung habe ich aber leider auch noch keine perfekte Lösung gefunden, ich räume sie ständig von A nach B. Ich freue mich also über gute Tipps 🙂

      Liebe Grüße
      Katharina

  • Antworten Räuber 19. Februar 2017 at 11:00

    Haha, Katharina, man gibt es vielleicht ja nicht so gerne zu, doch ich kann Dich so gut verstehen, denn mir geht es ganz ähnlich wie Dir. 😀 Bei mir läuft es eher umgekehrt; ich kaufe ganz viele Dinge n i c h t, weil mir die Verpackung n i c h t gefällt. Und ja, ich kaufe auch einfach mal so nebenbei etwas, einfach wegen der schönen Verpackung. Gerade zu den Météorites muss ich allerdings anmerken, dass mir deren Verpackung früher viel besser gefallen hat (dazu gibt es auch eine Bewertung von mir auf douglas.de). Doch ja, ansonsten bin auch ich gerne mal „Verpackungsopfer“, haha.
    Liebste Grüße und einen schönen Start in die neue Woche für Dich. 🙂
    PS: Schöne Flakons und Verpackungen setze ich nicht zum Dekorieren ein, doch ich liebe es einfach, sie in die Hand zu nehmen; bei mir also eher Hand- als Augenschmeichler.

    • Katharina
      Antworten Katharina 21. Februar 2017 at 10:34

      Liebe Räuber,

      stimmt, dass ich etwas nicht kaufe, weil mir die Verpackung nicht gefällt, kann bei mir tatsächlich auch vorkommen! Es sei denn, das Produkt ist sensationell gut, aber dann wird es trotzdem in die Schublade verbannt 🙂

      Ich wünsche dir auch eine tolle Woche!
      Liebe Grüße
      Katharina

    Einen Kommentar schreiben

    Bei der Nutzung der Kommentarfunktion werden personenbezogene Daten erhoben, gespeichert und verwendet. Nähere Informationen zum Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.