Beauty

Must-have-Faktor extrem hoch: BY TERRY

12. Dezember 2014
Mehr als nur eine Marke. Da TERRY sich komplett auf die Bedürfnisse der Frau von heute eingestellt hat, bietet sie ihnen außergewöhnliche und hoch technologische Produkte.

Es ist so weit: Mit BY TERRY  hält eine neue Marke Einzug in unseren Shop. Hinter diesem Namen verbirgt sich Terry de Gunzburg, die ehemalige Make-up-Direktorin bei YSL, die sich im Jahr 2000 selbstständig machte und von da an ihre gesamte Zeit und all ihre Leidenschaft in die Entwicklung von eigenen Produkten steckte. Ihre Idee war es, mit den Produkten dieselben Qualitäts- und Perfektionsstandards wie in der Haute Couture zu erreichen.  Gleichzeitig sollten die Produkte mit High-Performance-Texturen und seltenen, kostbaren Pigmenten versehen und einfach anzuwenden sein.

Neben der Make-up-Range hat BY TERRY aber auch Pflege und Düfte im Sortiment. Auch hier gelten auserlesene Inhaltsstoffe in den reinsten und natürlichsten Formen als essentiell.

Mein Name ist Andrea und ich bin bei douglas.de für den Einkauf der Produkte zuständig. BY TERRY ist eine „meiner“ Marken. Ich hatte mich im Vorfeld natürlich schon viel mit den Produkten beschäftigt – allerdings in  erster Linie „auf dem Papier“. Als wir dann die Produkte zum Testen bekamen (man muss ja wissen, was man da für Euch so Schönes einkauft)  und meine Kollegin vom Blog-Team auf mich zukam und fragte, ob ich nicht einen Bericht darüber schreiben möchte, habe ich nicht lange gezögert.

 

 

Ein Hauptziel von BY TERRY ist es, unsere Haut zum Strahlen zu bringen. Darum waren unter den Testartikeln natürlich viele, die genau das bewirken sollen.

Ich habe meinen Test also mit dem Terrybly Densiliss Primer gestartet und ihn wie in der Anleitung beschrieben mit dem passenden Pinsel aufgetragen. Der Primer hat einen angenehmen Duft, ist leicht aufzutragen, klebt nicht und gleicht das Hautbild sofort aus. Ich denke übrigens, man kann ihn auch gut mit den Fingern auftragen und einarbeiten.

Außerdem habe ich die Terribly Densiliss Foundation getestet. Normalerweise würde mich der Preis ja etwas abschrecken, aber so pinsele ich einfach drauf los. Ich habe die Foundation auf zwei Arten  ausprobiert. Zunächst mit dem gleichen Pinsel, mit dem ich auch den Primer aufgetragen habe. Und beim zweiten Mal mit dem neuen Color Me, der ab Januar ebenfalls bei uns im Shop erhältlich ist. Der Color Me ist ein kleines elektronisches Gerät,  das dabei helfen soll, die Foundation aufzutragen und sie gut in die Haut einzuarbeiten. Da ich sonst eher zur Pinsel-Fraktion gehöre, war ich natürlich skeptisch. Ich muss aber sagen: Das kleine Ding kann tatsächlich etwas. Ich habe zwei Tropfen der Densiliss Foundation auf das Schwämmchen gegeben und dann je einen Punkt auf Stirn, Wangen und Kinn aufgetragen. Und dann gings los. Nach dem Drücken des Startknopfes fängt das Gerät ganz leicht an zu vibrieren. Ich habe Partie für Partie behandelt, bis die komplette Foundation eingearbeitet war. Sie ist von der Deckkraft jetzt etwas stärker, als wenn ich sie mit dem Pinsel aufgetragen hätte, aber alle Übergänge sind gut verblendet. Ich war von dem Ergebnis wirklich positiv überrascht.  Im Startpaket enthalten ist noch ein Ersatz-Schwämmchen –  weitere Schwämmchen lassen sich aber auch einzeln nachkaufen.

Insgesamt sorgt die Densiliss Foundation mit ihrer schön cremigen Konsistenz für ein leicht mattes Finish. Man sieht aber nicht angemalt aus, was wohl an der Zweite-Haut-Struktur liegt.
Um das Make-up zu fixieren, habe ich anschließend einen der Bestseller von BY TERRY aufgetragen – das Hyaluronic Hydra Powder. Auch dieses verstärkt das matte Finish, ist dabei aber unsichtbar und setzt sich nicht in den Poren ab. Dank kleiner Löcher in der Öffnung ist der Puder gut zu dosieren.

 

Zum Abschluss habe ich das Make-up noch mit Rouge aufgefrischt. Hier gabs zum Ausprobieren das Terribly Densiliss Blush. Und das hat mich echt überzeugt. Alleine die Hülle ist ein echtes Schmuckstück, das den Kauf lohnt. Das Rouge selber ist gut gebacken, aber trotzdem locker, so dass man nur wenig braucht, um frisch und gesund auszusehen.

Und was darf bei einem so umfangreichen Markentest keinesfalls fehlen? Natürlich ein Mascara. In meinem Fall ist das der Terrybly Mascara in Schwarz. Die Formel enthält einen sogenannten Lash Growth Booster (auch hier ist wieder Hyaluronsäure im Spiel), der für lange, weiche Wimpern sorgt. Außerdem werden die Wimpern gut getrennt und verkleben selbst nach mehrmaligem Auftragen nicht.

Mein Fazit: Man merkt bei allen Produkten, dass sie mit Liebe zum Detail entwickelt wurden und eine tolle Qualität haben. Insbesondere das Rouge, der Mascara und das Hyaluronic Powder haben mich total überrascht und definitiv überzeugt.

Auch die Pflegeprodukte von BY TERRY werde ich noch testen und bin schon jetzt gespannt, wie sie mir gefallen werden. Was haltet Ihr von BY TERRY? Kennt Ihr die Marke schon aus den Filialen?? Welche Produkte haben Euch überzeugt? Ich bin auf Eure Kommentare und vor allem auf die Bewertungen im Shop gespannt.

Bis demnächst sagt

Eure Andrea

Terrybly beautiful

Ähnliche Beiträge

4 Kommentare

  • Antworten Angelica 7. Juni 2016 at 14:20

    Ich habe mir das Mascara Serum Haute Croissance (Mascara Terrybly) gekauft und bin von Anwendung und Konsistenz begeistert.

    Allerdings hatte ich die Mascara primär wegen der Farbe (Mystic Orchid) gekauft. Mir war nicht klar, dass das Produkt ein Wimpernwachstumsserum enthält.

    Ich wüßte nun gerne, ob die Inhaltsstoffe vergleichbar sind mit denen des M2 BEAUTÉ LASHES EYELASH ACTIVATING SERUM.

    Sollte dies der Fall sein, bin ich mir nicht sicher, ob ich die Mascara auf Dauer verwenden werde. Denn selbst wenn M2 die Harmlosigkeit der Inhaltsstoffe des Serums propagiert, so handelt es sich letztlich doch um Wirkstoffe aus der Augenmedizin.

    Angelica

  • Antworten Color Me im Test - beautystories 9. Februar 2015 at 9:23

    […] ich vor kurzem die außergewöhnlichen „By Terry“-Produkte für Euch testen durfte, geht es dieses Mal um ein tolles neues Tool aus den USA. „Color […]

  • Antworten Matina 15. Dezember 2014 at 13:36

    Weiße Weihnachten

  • Antworten Elke 12. Dezember 2014 at 17:48

    Bin neugierig wie das Hyaloronic Puder beim Test abschneidet!!! Ein wirklich gutes Puder zu finden ist schwer, habe eine ganze Schublade voll….. von Sisley bis Shiseido…. habe alles probiert….

  • Einen Kommentar schreiben