Beauty

Clinique Smart Custom-Repair Serum im Test – 2 Meinungen

2. August 2014
Douglas-beautystories-Clinique-Smart-Serum

Clinique Smart Custom-Repair Serum – klingt erst einmal gut. Ein intelligentes Reparaturserum, das nach 20 Forschungsjahren entstand und sichtbare und nicht sichtbare Schäden der Haut individuell reparieren soll. Es versteht angeblich die Vergangenheit sowie die Zukunft der individuellen Haut und passt seine Wirkung an. Stimmt das auch wirklich? Zwei Meinungen.

„Serum? Ja gerne! Aber wogegen genau?“

Mit Anfang 30 machen sich die ersten Hautprobleme bemerkbar. Die Lachfältchen um die Augen werden tiefer, schlaflose Nächte – ich habe eine kleine Tochter – führen zu einem fahlen Teint, leichte Pigmentflecken durch die Sonne stören immer mehr. Ein Serum soll Abhilfe schaffen und meine Haut wie eine Kur Haut unterstützen. Aber welches Serum soll ich nehmen und was genau muss es können? Anti-Aging-Produkte führen bei mir oft zu kleinen Pickelchen. Auch die Verwendung mehrerer Seren zur Behandlung der verschiedenen „Problemzonen“ würde meine Haut nicht mitmachen.

Da kam das Clinique Smart Serum wie gerufen. Das Versprechen: Das intelligente Serum erkennt, welche Probleme meine Haut hat, und bekämpft sie ganz gezielt. Wow! Tolle Sache, aber ob das wirklich funktioniert? Ich teste das Serum nun bereits seit zwei Monaten und muss zugeben: Ich bin beeindruckt. Schon nach dem ersten Auftragen war ich begeistert, wie schön sich meine Haut anfühlt. Aber noch überzeugender ist die Langzeitwirkung. Meine Haut ist strahlender und sieht glatter und gesünder aus. Meine durchwachten Nächte sieht man mir kaum noch an. Optisch eine tolle Sache, aber auf der anderen Seite ist es auch seltsam, wenn Dir keiner glaubt, dass Du nicht geschlafen hast. Müde bin ich dann nämlich trotzdem …

 

„Jüngere Haut ganz ohne Botox: Clinique Smart Serum“

Seit fast zwei Jahren bin ich offiziell Oma der entzückendsten Enkeltochter der Welt. Mit ihrem Wesen und ihrem Lachen bezaubert mich dieses wundervolle Geschöpf jedes Mal auf Neue und mildert so den Schock über meinen neuen Titel OMA etwas ab. Trotzdem, wie das klassische Großmutterbild in meinem Kopf will ich auf keinen Fall aussehen, wenn ich auch schon lange beängstigende Zahlen zu meinen Geburtstagen verkraften muss. Daher kam mir das Angebot, das neue Serum Clinique Smart zu testen und im Douglas Blog darüber zu berichten, sehr gelegen.

Die Pflege damit ist einfach und unkompliziert (auch Großmütter haben heutzutage nur wenig Zeit). Nur zweimal täglich auftragen und bei Bedarf die Tagespflege darüber geben. Das Serum riecht angenehm unaufdringlich und gibt sofort ein glattes Hautgefühl, fettet nicht und wird schnell von der Haut aufgenommen. Es eignet sich für mich hervorragend als Make-up-Grundlage. Nach einigen Wochen konnte ich auf jeden Fall das Verschwinden von kleinen Hautunebenheiten, Rötungen und Pickelchen feststellen. Was meine Pigmentflecke angeht, die über etliche Jahrzehnte mangelhaften Sonnenschutzes erworben wurden, werde ich noch etwas Geduld aufbringen müssen. Sie sind jedenfalls blasser geworden. Alles in allem ein Produkt, das ich in mein Beauty-Repertoire aufnehmen werde. Und was den Preis angeht: Botox und dergleichen sind sicherlich eine teurere Investition. Schließlich möchte ich Erlebnisse wie dieses nicht mehr missen: Ich war mit meiner Enkeltochter im Supermarkt einkaufen. Und ein älterer Herr bemerkte angesichts der zwei Blondies: „Die Kleine sieht genauso aus wie Sie!“

Habt Ihr das Serum schon einmal ausprobiert? Wie sind Eure Erfahrungen damit?

Clinique-Pflege

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bei der Nutzung der Kommentarfunktion werden personenbezogene Daten erhoben, gespeichert und verwendet. Nähere Informationen zum Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.