Pflege Pflege Tipps

DAS KLEINE ABC DER CREMES

1. Mai 2016
Das ABC der Cremes

Gerade hatte ich meine Lieblings-BB-Cream für mich entdeckt, da tauchten plötzlich CC-Creams auf – und jetzt gibt es sogar DD-, EE- und GG-Creams! In einem kurzen Überblick erkläre ich euch, was es mit den Buchstaben-Creams auf sich hat und welche Cream am besten zu euch passt.

AA für Anti-Aging:
Anti-Aging-Creams sind schon lange auf dem Markt – passend zu jedem Hautbedürfnis mit LSF oder ohne. Wichtig ist es, diese Creams nicht nur auf dem Gesicht, sondern auch auf Hals und Dekolleté aufzutragen.

BB für Beauty Balm:
BB-Creams sind wahre Multitalente: Als Feuchtigkeitsspender verwöhnen sie die Haut mit pflegenden Inhaltsstoffen, dank ihrer getönten Formel sorgen sie für einen frischen, ebenmäßigen Teint, sie kaschieren Unreinheiten und Rötungen und schützen vor schädlicher Sonneneinstrahlung. Nina hat hier alle Vorteile der BB-Cream wunderbar zusammengefasst.

CC für Complexion Correction:
Als Erweiterung der BB-Cream kam die CC-Cream auf den Markt: Sie korrigiert Rötungen und Unebenheiten. Feine Linien und störende Pigmentflecke sollen nach und nach vermindert werden und die Haut neue Strahlkraft erlangen. Vicky stellt hier CC-Creams vor und erklärt den Unterschied zwischen CC-Cream und BB-Cream.

DD für Daily Defense:
Noch gibt es wenige DD-Creams auf dem Markt – dabei sind sie das All-in-one-Produkt schlechthin. Sie vereinen alle Vorteile der BB- und CC-Creams mit einer höheren Anti-Aging-Wirkung. Feuchtigkeitspflege, Foundation und Sonnenschutz in einem Produkt. Was will man mehr?

 

EE für Enlighten Effect:
Estée Lauders erste EE-Cream ist eine getönte Tagespflege mit LSF 30. Sie schützt nicht nur vor UV-Strahlung, sondern auch vor anderen schädlichen Umwelteinflüssen. Außerdem verleiht sie einen gleichmäßigen, strahlenden Teint durch hautberuhigende, schützende und pflegende Wirkstoffe sowie Pigmente. Das Licht wird gestreut, sodass die Haut sofort strahlender und glatter wirkt.

GG für Genius Glow:
Ganz neu sind GG-Creams – sie kombinieren die pflegenden Eigenschaften einer BB- bzw. CC-Cream mit einem sofortigen Bräunungseffekt durch einen Bronzer. Ganz wichtig: Sie sind sehr sparsam zu verwenden. Die perfekte Creme für einen ersten frischen Glow im Frühling und ideal, um im Sommer den Bräunungseffekt zu unterstützen.

Wie sieht es bei euch aus? Bleibt ihr eurer bewährten BB-Cream treu oder habt ihr schon die neuen Cremes für euch entdeckt?

Liebe Grüße

Elsa

Das Alphabet der Cremes

Ähnliche Beiträge

6 Kommentare

  • Antworten KaNo 3. Mai 2016 at 8:53

    Hallo liebe Elsa,
    dass die meisten Cremes hauttonkorrigierende Eigenschaften haben ist eine Sache, die mir persönlich überhaupt nicht gefällt. Oder ich habe meine perfekte Creme einfach noch nicht gefunden. Mag auch sein, dass ich das Prinzip der BB-, CC-Cremes etc. noch nicht verstanden habe, denn wenn ich meinen Hautton „tunen“ möchte, greife ich auf Make-up (Puder oder Bronzer) zurück. Zumal ich darunter immer einen Primer verwende, der ja auch das eine oder andere Manko kaschiert. Da wäre es in meinem Fall eher von Vorteil, wenn eine Creme meine Poren minimiert, denn Make-up verwende ich doch eher selten. Von GoodSkin Labs gab es mal einen Pore-Minimizer, der sich überhaupt nicht fettig anfühlte, die Haut superweich machte und meine Poren perfekt minimierte. Scheinbar ist er nicht mehr erhältlich. Der von Maybelline ist mir zu fettig und somit keine brauchbare Alternative.
    Ich erhielt vor kurzem eine Probe von Lancome Dreamtone Heller Hauttyp 1 und war absolut begeistert davon. Es ist sogar ein Serum, passt sich dem Hautton minimal, dafür optimal, an und fühlt sich auf der Haut herrlich an. Leider ist die Originalgröße für meinen Geldbeutel unerschwinglich. Dafür gibt es Luxus vom Feinsten.
    Gut möglich, dass meine Wunsch-BB/CC/DD-Creme erst noch entwickelt werden muss: SPF, porenminimierend, hauchfein meinem Hautton annähernd, Make-up so gut wie überflüssig macht und mein Budget nicht überstrapaziert. Bis es soweit ist, greife ich auf meine „Normalos“ zurück. 😉
    Liebe Grüße – KaNo

    • Antworten KaNo 13. Mai 2016 at 1:21

      Ich hätte es nie für möglich gehalten, dass ich jemals eine BB-Cream finde, mit der ich zufrieden und glücklich sein könnte. Entweder war mir der hellste Ton noch zu dunkel oder die Konsistenz sagte mir nicht zu. Doch ich habe meine BB-Cream gefunden.
      Während meiner letzten Shopping-Tour konnte ich die BB-Cream „Perfector Matt Effekt“ von Garnier ausprobieren. Sie ist für meine Mischhaut bestens geeignet, mattiert sie obendrein und einen LSF von 20 hat sie auch noch. Die Creme lässt sich sehr gut verteilen und fühlt sich einfach super auf meiner Haut an. Genau so wie ich mir eine BB-Cream gewünscht/vorgestellt habe. Damit ich mich nicht zu dunkel fühle, passt mir die light-Variante am besten. „Nachdunkeln“ kann ich ja nach Bedarf immer noch.
      Auf alle Fälle bin ich dankbar für den Beitrag, denn ohne ihn hätte ich mich nicht näher mit dem Thema beschäftigt und es bei meinen Enttäuschungen belassen.

      • Elsa
        Antworten Elsa 13. Mai 2016 at 9:59

        Hallo liebe KaNo,

        freut mich sehr, dass du nun auch ein BB-Cream-Fan bist :-).
        Die BB-Cream von Garnier ist auch mein absoluter Favorit!

        Liebe Grüße
        Elsa

  • Antworten Caro 1. Mai 2016 at 12:59

    Wer kann eine BB-Cream mit sehr starker Deckkraft empfehlen? 🙂

  • Antworten Tamara Deutschländer 1. Mai 2016 at 12:55

    Da wird mit Proben gratis geworben, ich habe bei meiner ersten Bestellung, die nicht grad Kostengünstig war, nicht mal eine Gratisprobe erhalten…..!!!

    • Antworten Daniela M. 1. Mai 2016 at 15:13

      Das ist eigentlich nicht üblich. Ich habe bisher immer Gratisproben bekommen. Während des Bestellvorgangs kann man sogar welche auswählen. Hast du das vielleicht übersehen? LG Daniela

    Einen Kommentar schreiben

    Bei der Nutzung der Kommentarfunktion werden personenbezogene Daten erhoben, gespeichert und verwendet. Nähere Informationen zum Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.