Beauty

Alle Jahre wieder … kommt die Qual der (Geschenke-) Wahl

18. Oktober 2014
Beitragsbild-michelle-wishlist

So langsam ist es wieder soweit und wir müssen uns die Frage aller Fragen stellen: Was verschenke ich zu Weihnachten? Ich bin, ehrlich gesagt, nicht eine derjenigen, die schon im Oktober mit dem X-mas-Shopping starten, zähle aber auch nicht zur Super-Last-Minute-Fraktion, die am 24. Dezember panisch suchend durch die Stadt irrt. Da ich jedoch berufsbedingt schon seit einiger Zeit an der Geschenke- und Weihnachtswelt von douglas.de feile, ist das Thema mittlerweile auch bei mir im Alltag sehr präsent.

Die schwierigste aller Geschenkefragen ist fast immer die folgende: Was schenken wir unseren Eltern? Ich mache zunächst immer ein Geschenkebrainstorming mit meiner geliebten Schwester. Worüber freut sich Mama und was – außer dem obligatorischen Buch – können wir Papa schenken? Auch bei meiner Mam steht das Thema Beauty natürlich ganz oben auf der Wunschliste. Das Anti-Aging Perfection Set von La Prairie ist hier derzeit unser Favorit (hoffentlich liest sie das jetzt nicht). Im Set enthalten sind nämlich eine Anti-Aging-Tagespflege, eine Augenpflege und ein Reinigungsschaum. Ein perfektes Trio, das dazu beiträgt, dass Mama ihren frischen und strahlenden Teint noch lange behält. Und zur Weihnachtszeit dürfen Geschenke auch mal ein wenig hochpreisiger ausfallen, oder? Ein Duft ist natürlich immer ein schönes Geschenk. Meine Mama trägt sehr gerne Eau des Merveilles von Hermès. Mittlerweile verbinde ich den so sehr mit ihr, dass ich immer an sie denken muss, wenn ich ihn rieche. Es ist ein exklusiver Duft, den nicht jeder trägt und ich weiß, dass ihrer bald leer ist ;).

Bei meinem Vater ist die Situation schon etwas komplizierter. Schon allein, weil ich es grundsätzlich viel schwieriger finde, Geschenke für Männer zu finden. Ein Duft, Schmuck oder eine Handtasche und Frau ist zufrieden ;). Aber zurück zu meinem Vater. Nachdem er früher jegliche Pflege mit dem Satz „Das ist doch nichts für Männer“, abgelehnt hat, greift auch er mittlerweile zu Pflegeprodukten – am liebsten zu Biotherm Homme. Aber da mein Vater ein absoluter Golf-Fan ist, werde ich auch in diese Richtung noch mal weiterdenken.

Und was mich angeht: Da ich meine Traumtasche von Chanel wohl kaum unter dem Weihnachtsbaum finden werde, wünsche ich mir Yves Saint Laurent Manifesto. Der Duft ist ausgefallen, passt durch seine süßliche Note perfekt zum Winter und versprüht einen Hauch von Luxus.

Habt Ihr schon mit dem Geschenkeshopping begonnen? Tut Ihr Euch auch bei gewissen Personen besonders schwer? Und last but not least: Was steht auf EUREM Wunschzettel?

Meine Weihnachtshighlights

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben