Pflege

Beauty-Produkte mit Fruchtsäure

8. März 2017
Clarins Fruchtsaeure-Toner

Wisst ihr, was ich schon immer mal machen wollte, es mich aber nie getraut habe? Ein professionelles Fruchtsäurepeeling. Eine gute Freundin von mir schwört nämlich drauf! Doch irgendwie haben mich die teilweise happigen Preise sowie ein möglicherweise suboptimales Resultat bisher vom Besuch beim Beauty-Doc abgehalten. Wie gut, dass es inzwischen auch viele Peelings mit Fruchtsäure für zuhause gibt! Für euch habe ich mal alle wichtigen Fakten zum Thema „Fruchtsäure“ zusammengetragen und auch ein paar Produkte getestet.

Was bewirkt Fruchtsäure?

Fruchtsäureprodukte sind dazu gedacht, die oberste Hautschicht aufzuweichen und abzuschälen. Klingt erstmal schmerzhaft, aber ist es gar nicht: Durch das Abtragen der obersten Hautschicht wird ein regenerativer Prozess in Gang gesetzt, damit sich unsere Haut erneuern kann – man spürt lediglich ein leichtes Kribbeln!

Weitere Vorteile:

  • Fruchtsäurepeelings entfernen abgestorbene Hautzellen, die ansonsten zum Verstopfen der Poren und folglich zu unschönen Pickeln und Mitessern führen können.
  • Folgeprodukte wie Seren oder Feuchtigkeitscremes können besser von der Haut aufgenommen werden.
  • Durch den Hauterneuerungsprozess wird die Kollagenproduktion angeregt, was eurer Haut einen strahlenden Glow verleiht.

Beauty-Fact: In den meisten Fruchtsäureprodukten kommt Glykolsäure zum Einsatz. Nur sie schafft es, bis in die tieferen Hautschichten vorzudringen und dort effektiv zu wirken. Wer eher empfindliche Haut hat, greift allerdings besser zu Produkten mit Milch- oder Salizylsäure – diese wirken weniger stark.

Alpha-H Fruchtsäure-Gesichtspeeling

Was muss ich bei einem Fruchtsäurepeeling beachten?

Generell sollten Fruchtsäureprodukte immer der letzte Schritt eurer Beauty-Routine sein, damit sie ihre Wirkung anschließend in Ruhe entfalten können. Falls das erwartete Kribbeln der Haut nicht einsetzt, braucht ihr euch übrigens keine Sorgen machen – das Produkt wirkt! Je nach Empfindlichkeit fällt das Kribbeln auf der Haut eventuell nur etwas schwächer aus. Sollte es jedoch eine unangenehme Intensität entwickeln, reagiert ihr vermutlich auf einen der Inhaltsstoffe allergisch. In diesem Fall solltet ihr das Produkt sofort mit Wasser abwaschen.

Da eure Haut durch das Abtragen der obersten Schicht zudem deutlich lichtempfindlicher wird, solltet ihr direkte Sonnenbestrahlung meiden und einen hohen Sonnenschutz  (LSF 30–50) verwenden. Das kann ich euch sowieso nur empfehlen, da 80 % der Hautalterung bekanntlich auf schädliche UV-Stahlung zurückzuführen ist. Also immer schön eincremen!

Wichtig: Verwendet nur professionelle Peelings bekannter Marken – so könnt ihr euch hinsichtlich der Qualität und Sicherheit des Produkts sicher sein! Sogenannte „DIY-Peelings“, bei denen man sich das Produkt selbst zusammenmischen muss, bergen ein zu hohes Risiko, dass ihr den Säuregehalt falsch einschätzt und eure Haut nachhaltig schädigt.

Beauty-Fact: Im Gegensatz zu professionellen Fruchtsäurepeeling bei der Kosmetikerin, haben Fruchtsäure-Produkte für Zuhause natürlich eine wesentlich geringere Fruchtsäure-Konzentration. Wenn man sich an die Anwendungshinweise hält, kann eigentlich nichts mehr schiefgehen.

Rodial Fruchtsäure-Gesichtspeeling

Welche Beauty-Produkte mit Fruchtsäure gibt es?

Ob Nacht-, Tages- oder Handcreme – Fruchtsäure kann in allen möglichen Beauty-Must-haves stecken. Für euch habe ich vier Produkte mal genauer unter die Lupe genommen:

Rodial – X-treme Acid Rush Peel

Ein Fruchtsäure-Cocktail: Das X-treme Acid Rush Peel von Rodial wirkt mit einer hochwirksamen Kombination aus Azelain-, Glykol- und Milchsäure. Für ein optimales Ergebnis solltet ihr das Peeling zweimal wöchentlich auf gereinigter Haut anwenden und nach 10–15 Minuten abwaschen.

Mein Tipp: Am besten unter der Dusche peelen; das spart Zeit!

Clarins – Brightning Toner

Dass ich ein großer Toner-Fan bin, habe ich euch ja bereits berichtet. Wusstet ihr auch schon, dass insbesondere aufhellende Toner oft Fruchtsäuren enthalten? So zum Beispiel der Brightning Toner von Clarins: Mit Fruchtsäure und Tamarinde-Extrakt verspricht das smarte Wässerchen, Altersflecken aufzuhellen und die Haut strahlen zu lassen – und dazu duftet es auch noch richtig gut. Fast schon schade, dass ich meinen Traum-Toner  bereits gefunden habe …

Alessandro – Age Complex Micropeel

Streichelzart peelen: Das Age Complex Micropeel von Alessandro ist Peeling und Pflege in einem. Während der Fruchtsäurekomplex abgestorbene Hautschüppchen entfernt, versorgt erfrischendes Bambus-Extrakt eure Hände mit Feuchtigkeit. Einen direkten Unterschied zu einer normalen Handcreme konnte ich zwar nach der ersten Anwendung noch nicht feststellen, aber meine Hände haben sich toll angefühlt.

Alpha-H – Beauty Sleep Power Peel

Ein Peeling zur Nacht: Das Beauty Sleep Power Peel von Alpha-H hat mich überzeugt! Das Peeling mit 14 % Glykolsäure wirkt während des Schlafs und versorgt die Haut zudem mit wertvollem Retinol . Schon nach zwei Anwendungen hatte ich tatsächlich den Eindruck, dass Linien und Fältchen deutlich geglättet wirkten. Das Tolle: Da das Must-have von Alpha-H bereits mit Retinol und Co pflegt, braucht man an zwei Abenden die Woche keine zusätzliche Nachtcreme mehr – das rechtfertigt dann auch den stolzen Preis.

 

Mein Fazit: Wow! Fruchtsäuren können wirklich was! Besonders beim Beauty Sleep Power Peel von Alpha-H habe ich in kürzester Zeit schon tolle Resultate erzielen können. Wie sieht es bei euch aus? Verwendet ihr bereits Produkte mit Fruchtsäure?

LG

Felix

Mit der Kraft der Fruchtsäuren

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bei der Nutzung der Kommentarfunktion werden personenbezogene Daten erhoben, gespeichert und verwendet. Nähere Informationen zum Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.