Düfte Lifestyle

Grasse: Die Stadt der Düfte

25. Oktober 2015

Ich liebe „Das Parfüm“, den legendären Klassiker von Patrick Süskind! Keine Frage, dass ich während meines Urlaubs in Süd-Frankreich unbedingt Grasse einen Besuch abstatten musste. Grasse, die Stadt, wo Jean-Baptiste Grenouille seine Kenntnisse perfektionierte.

Rosen, Jasmin und Lavendel: Um die Stadt herum wachsen die Basisstoffe für die legendären Kompositionen der großen Parfümeure wie etwa Molinard, Galimard oder Fragonard. Auf den Spuren des traditionsreichen Parfümerie-Handwerks konnte ich so einige faszinierende Fakten herausfinden: Etwa 250 000 Euro kostet ein Liter reines, echtes Lavendel-Öl und es werden zwischen 140 und 170 Kilo Blüten für die Herstellung benötigt. Für einen Liter Rosenöl braucht man zwei Tonnen Rosenblüten! Unglaubliche Zahlen, die verdeutlichen, welche Ressourcen und wie viel Aufwand für die Herstellung eines Parfüms nötig und warum Düfte so kostbar sind.

Und wusstet Ihr eigentlich, dass ein Profi-Parfümeur die einzelnen Duftstoffe schon im Geiste geschickt zu einem großen Ganzen kombiniert? Erst, wenn die Duftkomposition erdacht ist, fängt er auch an, ihn wirklich zu mischen. Der Schnuppertest am Schluss gilt also vor allem der Kontrolle. Unglaublich, aber wahr: Die Nase eines Parfümeurs kann bis zu 3000 Gerüche erkennen und unterscheiden. Weltweit gibt es rund 1000 dieser Profi-Nasen, allein in Grasse arbeiten 50 davon. Von hier kommen so berühmte Düfte wie Chanel Nr. 5.

 

Parfümierte Gassen und liebevolle Blumen-Deko

Durch die enge Begrenzung der Stadtmauer wurde die mittelalterliche Altstadt von Grasse sehr eng bebaut und die Häuser wuchsen vor allem in die Höhe. Aber immer wieder durchbrechen begrünte Plätze mit wunderschönen Blumen die kleinen Gassen, die übrigens alle paar Minuten mit parfümiertem Nebel beduftet werden – eine angenehme Erfrischung in den heißen Mittagsstunden.

 

Die Weltstadt der Düfte – diesen Titel hat sich Grasse meiner Ansicht nach mehr als verdient! Ich war jetzt schon zum zweiten Mal dort und kann eine Reise dorthin nur empfehlen. Tipp: Wenn Ihr dort seid, unbedingt das Molinard-Museum besuchen!

Wie sieht es mit Euch aus? Seid Ihr schon mal in Grasse gewesen?

Diese Düfte stammen aus Grasse

Ähnliche Beiträge

2 Kommentare

  • Ulla
    Antworten Ulla 26. Oktober 2015 at 11:56

    Liebe Ivalina,

    ganz lieben Dank für Deine süßen Kommentar! Ich freue mich so 🙂 Ich liebe Frankreich und vor allem den Süden! Als ich das erste Mal in Grasse war, war ich noch ein Teenie. Ich war schon damals total fasziniert von diesem historischen Ambiente und der Kunst der Duft-Herstellung. Es ist schon ein sehr besonderes Kulturgut. Also, bericht aus jeden Fall, wenn Du dort warst! Ich würde mich so freuen. Wünsche Dir einen sonnigen Herbst-Montag!

    LG
    Ulla

  • Antworten Ivalina 26. Oktober 2015 at 10:24

    Liebe Ulla,

    vielen Dank für die wunderschönen Urlaubsfotos und für die Führung durch die Weltstadt der Düfte.Ich mag den Film „Das Parfüm“ sehr und war selber noch nicht in Grasse, aber nach Deinem Beitrag habe ich noch mehr Lust dazu. Für jemanden wie mich, der Dürfte liebt, ist so eine Reise auf jeden Fall wert. Vielleicht kann ich irgendwann auch davon berichten :-).
    Eine schöne Woche für Dich und danke, dass du mir den Monat so duftig gemacht hast.

    Ivalina

  • Einen Kommentar schreiben

    Bei der Nutzung der Kommentarfunktion werden personenbezogene Daten erhoben, gespeichert und verwendet. Nähere Informationen zum Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.