Make-up

„Die Pinsel sind mein Herzensprojekt“

26. April 2015
Jacks-Beauty-Line

Was braucht man für ein perfektes Make-up? Hochwertige und geeignete Produkte, Übung und definitiv auch gutes „Werkzeug“. Wenn dieses Werkzeug dann auch noch ein toller Hingucker ist, arbeitet es sich damit gleich noch besser. Ich habe mit Make-up-Artist Miriam Jacks über ihre Pinselkollektion JACKS beauty line gesprochen und erfahren, was alles hinter den kleinen Helfern steckt.

Die insgesamt siebzehn farbenfrohen Make-up Tools der JACKS beauty line sind alle handbemalt und werden in traditioneller Handarbeit zu 100% in Deutschland gefertigt. Das Ausgangsmaterial der Pinsel ist heimisches, recyceltes Holz. Die Stiele werden individuell mit feinster Acrylfarbe bemalt, wobei die Farbkombinationen nicht vorgegeben sind, sondern direkt während des Gestaltens entstehen. Das Experimentieren mit Gold- und Bronze-Glitter, Metallic-Puder und Farbspritzern macht jeden Pinsel zu einem einzigartigen Stück.

Besonders schön: Die Herstellung der bunten Pinsel erfolgt in enger Zusammenarbeit mit dem Berliner Verein „KLIK“, der sich um wohnungslose Jugendliche kümmert. Zusammen mit dem JACKS-Team werden die Pinsel in Workshops gestaltet, wodurch die Jugendlichen etwas dazuverdienen können und spielerisch an geordnete Strukturen herangeführt werden. Jeder verkaufte Pinsel unterstützt das Projekt auf direktem Wege und bringt die Jugendlichen einen Schritt näher in Richtung eines normalen Lebens.

Miriam, erzähle doch bitte ein bisschen über dich!

„Mein Name ist Miriam Jacks, ich bin 31 Jahre alt und wohne in Berlin ;-). Vor elf Jahren habe ich meine Ausbildung zum Make-up Artist und zur Hairstylistin in LA an der Make-up Designory School absolviert. Es war immer mein Wunsch, in diesem kreativen Berufsfeld zu arbeiten und mir war schnell klar, dass ich mit dem Job meine Berufung gefunden habe. Was ich so sehr bis heute an meinem Job liebe, ist dass er so vielfältig ist. Ich finde immer wieder neue Wege, die mich weiter bringen und mir wird nie langweilig. So habe ich schon mit 25 Jahren meinen eigenen Beauty Concept Store JACKS beauty department gegründet. 2011 kam dann meine eigene Pinsellinie dazu, die ich zunächst nur für mich und meinen Store designt habe.“

 

 

Die Pinsel sind ja sehr außergewöhnlich – welche Idee steckt dahinter?

„Ich war viele Jahre als Make-up Artist am Set unterwegs und ständig haben alle Artists ihre Pinsel verwechselt und sie daher mit Nagellack an der Spitze angemalt und sie zu markieren. Ein alter Malerpinsel von mir hat mich dann auf die Idee gebracht den Stiel selber bunt zu bemalen. Das habe ich dann am Anfang auch gemacht, bis dann das Interesse an den Pinseln so groß wurde, dass ich es alleine zeitlich gar nicht mehr schaffte.“

Wie kam es zu der Zusammenarbeit mit „KLIK“?

„Da die Pinsel mein Herzensprojekt waren und sind wusste ich, dass ich etwas Gutes damit tun wollte. Ich schaute mir unterschiedlichste Vereine an und fand KLIK. Hier war mir direkt bewusst, dass es super zu mir passt, junge Menschen dabei zu unterstützen, auch so viel Freude wie ich an der Arbeit zu empfinden.“

Welche Haare wurden für die Pinsel verwendet? Kann ich sie auch als Tierhaar-Allergiker nutzen?

„Es wird nur feinstes und edles Kunsthaar verwendet. Ich selbst reagiere allergisch auf Echthaar, außerdem ist es so schwer sauber zu halten. Daher habe ich mich dafür entschieden, meine Pinsel aus sehr weichen Kunstfasern herstellen zu lassen. Toll ist, dass sie auch viel weniger Haare verlieren und man sie spielend leicht reinigen kann.“

 

 

Welche Pinsel sollte jede Frau, die sich schminkt, unbedingt besitzen?

„Die Nummer 12, der Foundation Pinsel, ist ein absolutes Must Have! Man kann damit perfekt jede Art von Foundation auftragen und die Haut sieht einfach immer ebenmäßig aus, auch bei Make-up Anfängern. Außerdem ist die Nummer 14, der Puderpinsel, sooo unglaublich weich, dass ich den ganzen Tag damit rumspielen könnte. Auf Nummer 6 und 16 kann ich für das Augen Make-up nicht verzichten. Jeder Artist kann nur so gut sein wie seine Tools.“

Wie gefällt euch Jacks Beauty line? Habt ihr auch Make-up-Tools, auf die ihr nie verzichten könntet? Ich habe den Pinsel Nr. 13 für mich entdeckt – Mit dem abgeschrägten Rouge-Pinsel lässt sich auch Bronzer perfekt konturieren. Toll, wenn man weiß, dass die Produkte nicht nur schön machen, sondern man damit auch noch etwas Gutes tut!

PS: Unsere Kollegin Aya wird morgen anlässlich der Lancierung des neuen Duftes BOSS Bottled Intense den Frauenschwarm Gerard Butler in Hamburg treffen. Für alle, die keinen der 5 Meet&Greet-Plätze auf Facebook ergattert haben: Mittwoch erfahrt Ihr auf beautystories wie das Treffen war. Also seid gespannt, wir sind jedenfalls schon ganz aufgeregt!

 

Credit für Bilder der Produktion/Lookbookbilder: picturepark

 

Miriams Must-haves

Ähnliche Beiträge

12 Kommentare

  • Antworten Madame 29. April 2015 at 21:32

    Ein schöner Pinsel in der BOB wäre auch mal nett!

  • Antworten Anonymous 27. April 2015 at 9:46

    Toller Beitrag. Schön zu wissen das auch in der Kosmetikbranche ethischer Konsum eine Rolle spielen kann.

    • Katharina von beautystories
      Antworten Katharina von beautystories 30. April 2015 at 14:14

      Danke dir 🙂

      Liebe Grüße,
      Katharina von beautystories

  • Antworten Annika 26. April 2015 at 20:37

    Die Pinsel sind so wunderhübsch und sind ihr Geld absolut wert. Ich habe mir das Geld auch gespart und dafür investiert und ich bereue es absolut nicht.
    Ich habe auch über das so tolle Projekt aus Berlin erfahren und will somit für diesen Guten Zweck die Menschen unterstützen. Immerhin sind es keine Billig produzierten Pinsel aus China. Wir können uns glücklich schätzen über deutsche Handarbeit. 🙂

    Nun werde ich mir wohl noch Nummer 12 kaufen um mein flüssig Make Up damit auftragen zu können, auf das wir alle noch schönes werden. Ich freue mich….:-D

    • Katharina von beautystories
      Antworten Katharina von beautystories 30. April 2015 at 14:13

      Liebe Annika,

      ja, wie wichtig die Qualität von Pinseln & Co. für ein gutes Make-up ist, wird leider oft unterschätzt.
      Ich wünsche dir weiterhin viel Freude an der JACKS beauty line.

      Liebe Grüße,
      Katharina von beautystories

  • Antworten Susa 26. April 2015 at 20:35

    Ich habe schon die Nr. 12 und trage damit Flüssigmakeup und mein Compactmakeup auf. Beides hat noch nie so gut ausgesehen wie mit dem Pinsel. Echt unglaublich… Und von dem guten Zweck hinter den Pinseln wusste ich bisher gar nichts. Danke Katharina 🙂

    • Katharina von beautystories
      Antworten Katharina von beautystories 30. April 2015 at 14:10

      Hallo liebe Susa,

      gerne! Wenn man die Geschichte dahinter kennt, macht es meiner Meinung nach gleich nochmal so viel Spaß, die Pinsel zu benutzen 🙂

      Liebe Grüße,
      Katharina von beautystories

  • Antworten Emma 26. April 2015 at 18:12

    Die Pinsel sehen sooooooooo hübsch aus! Liebe Katharina, ich glaube, dass die Nr. 13 jetzt auch zu meinen Lieblingen gehört. Ich muss dann mal fleißig sparen 🙁

    • Katharina von beautystories
      Antworten Katharina von beautystories 30. April 2015 at 14:08

      Liebe Emma,

      ich finde die Pinsel auch so schön, dass sie eigentlich gleichzeitig „Werkzeug“ und Badezimmer-Deko sind 🙂 Das Sparen dafür lohnt sich, dafür hat man dann viele Jahre ein wirklich tolles Produkt!

      Liebe Grüße,
      Katharina von beautystories

  • Antworten Lyvz 26. April 2015 at 17:44

    Wenn sie nur nicht so teuer wären 🙁

  • Antworten Heike 26. April 2015 at 10:57

    Er heißt Gerard Butler. Nur mal so nebenbei erwähnt 😉

    • Douglas Insider
      Antworten Douglas Insider 26. April 2015 at 12:51

      Sorry, ist korrigiert 🙂

    Einen Kommentar schreiben

    Bei der Nutzung der Kommentarfunktion werden personenbezogene Daten erhoben, gespeichert und verwendet. Nähere Informationen zum Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.