Korean Beauty Pflege Pflege Masken

Koreanische Hautpflege: 10 Steps für den perfekten Glow

24. Oktober 2016
Korean Beauty

Koreanische Kosmetikprodukte werden in Deutschland momentan extrem gehyped. Kein Wunder, ist die Porzellanhaut von Koreanerinnen das Schönheits-Ideal vieler Frauen – porenlos, ebenmäßig, faltenfrei und mit diesem wunderschönen Glow. Diese makellose Haut kommt natürlich nicht von ungefähr, sondern ist das Resultat eines 10-Schritte-Pflegeprogramms, welches jeden Tag angewendet wird – und das schon ab dem Teenageralter. Aber keine Sorge, es ist nie zu spät, mit der Hautpflege anzufangen – also los geht’s!

Step 1: Augen-Make-up-Entferner

Als Erstes sollte man mit einem guten Augen-Make-up-Entferner das Auge von Mascara und Lidschatten befreien. Da die Haut in der Augenpartie sehr dünn ist, darauf achten, dass man nicht reibt, sondern lieber das getränkte Wattepad auf das Auge legen und kurz einwirken lassen und dann zur Seite ziehen. Von der koreanischen Beauty-Marke Mizon gibt es jetzt eine Reinigung, die nicht nur das Augen-Make-up entfernt, sondern außerdem die dünne Haut pflegt und ihre Elastizität verbessert.

Step 2: Ölbasierter Reiniger

Zum Entfernen des restlichen Make-ups wird als nächstes ein ölbasierter Reiniger verwendet. Ein paar Tropfen des Öls werden in die angefeuchtete Haut einmassiert und dann mit warmem Wasser abgespült.

Step 3: Reinigungsschaum

Um nun noch die restlichen Rückstände auf der Haut zu entfernen, folgt ein sanfter Reinigungsschaum. Hier ebenfalls die benötigte Menge im Gesicht auftragen und mit sanften Bewegungen zu einem Schaum einmassieren und anschließend mit warmem Wasser abspülen.

Step 4: Peeling

Anschließend wird ein Peeling verwendet. Ich habe das „Honey Black Sugar Scrub“  von Mizon verwendet. Es duftet superangenehmen und lässt sich auch sehr gut verteilen. Dieses nach dem Einmassieren mit warmem Wasser abspülen.

Korean-Beauty

Step 5: Toner

Nun wird ein Toner  verwendet. Dieser pflegt nicht nur die Haut, sondern ist auch die perfekte Vorbereitung, sodass die nächsten Pflegeprodukte gut von der Haut aufgenommen werden.

Step 6: Essence

Nach der Reinigung geht es nun an die reichhaltige Pflege. Hier wird zunächst eine „Essence“  verwendet. Dies ist einer der wichtigsten Schritte im koreanischen Beauty-Programm, da die Konzentration eine höhere Wirkung erzielt – z. B. einen liftenden Effekt – als andere Pflegeprodukte. Außerdem bereitet es die Haut ebenfalls perfekt auf die nachfolgende Pflege vor. Stichwort: Layering!

Step 7: Serum

Für den extra Feuchtigkeits-Kick wird nun noch ein Serum aufgetragen. Ich habe das „Snail Repair Intensive“ Serum verwendet. Mit der Pipette einfach ein paar Tropfen auf die Hand geben und dann auf das Gesicht tupfen.

Step 8: Sheet Mask

Die Sheet Mask muss nicht jeden Abend verwendet werden. Zwei Mal die Woche reicht definitiv aus. Es sei denn, die Haut ist unheimlich trocken, dann kann man die Maske auch häufiger auftragen. Ich bin ein richtiger Fan von Sheet Masks, da es eine unheimlich große Vielfalt gibt – mit Kollagen, Vitamin E, Propolis, Grüntee-Extrakt und, und, und …
Die Anwendung ist auch ganz einfach und die Maske kann bereits nach 10–20 Minuten abgenommen werden. Die überschüssigen Reste auf der Haut können dann noch „eingeklopft“ werden.

Korean-Beauty

Korean-Beauty

Step 9: Augencreme

Den Schritt werden  viele bestimmt schon berücksichtigen. Richtig so, denn Augencreme ist ein Muss, da die feine Haut um die Augen herum besonders viel Pflege braucht.

Step 10: Moisturizer & Nachtcreme

Was fehlt jetzt noch? Klar – noch eine Lage! Wie bereits gesagt, Koreanerinnen schwören auf Layering. Die Haut soll am Ende richtig schön „strahlen“ und über Nacht mit reichlich Feuchtigkeit versorgt werden. Daher darf ein Moisturizer und eine reichhaltige Gesichtscreme nicht fehlen.

Keine Angst, wenn man sich die 10-Schritte durchliest hat man das Gefühl, dass sich das ganze Beauty-Programm über Stunden zieht. Dem ist aber definitiv nicht so! Ich hatte am Anfang auch ein wenig Sorge, ob man das Pflege-Ritual in den stressigen Alltag integriert bekommt, aber es ist wirklich überhaupt gar kein Problem, denn das Ganze dauert maximal 15 Minuten. Wenn man eine Sheet Mask noch anwendet, natürlich noch ein klein wenig länger. Aber mal ganz ehrlich, wenn man sich morgens die Zeit zum Schminken nimmt, warum dann nicht auch bei der abendlichen Pflege? Vor allem, wenn die Zeit so gut investiert ist. Ich bin mittlerweile sehr von der koreanischen Hautpflege überzeugt und freue mich meistens sogar ein wenig auf die abendliche Routine – es geht doch nichts über eine frisch gereinigte und gepflegte Haut! Mmmmhhh, außer vielleicht noch frisch gewaschene Bettwäsche.
Ich bin gespannt, ob auch ihr die neue Pflegeroutine in euren Alltag integriert. Lasst es mich wissen!

Liebe Grüße
Elsa

 

Korean Beauty Must-haves von Mizon

Ähnliche Beiträge

9 Kommentare

  • Antworten I.ERKMEN 14. November 2017 at 22:39

    Hallo,
    seit ungefähr drei Wochen mache ich die ’10 steps of K-skincare routine, jedoch kommen ich ein wenig durcheinander bei dem Moisturizer und Tagescreme ( zusätzlich werden noch von den Koreanerinnen Sonnencreme benutzt).
    Wie soll ich denn vorgehen, da in dem Moisturizer LSF enthalten ist. Soll dieser denn auch am Abend verwendet werden?

  • Antworten Aslihan 4. September 2017 at 23:06

    Hey, ich finde diesen Post sehr gut nur habe ich da ein paar Fragen:
    Also erst mal habe ich eine fettig T-Zone aber dafür trockene Nasenflügel. Sind diese 10 Schritte auch gut dafür oder muss ich was anderes beachten? Und zweitens ist es wichtig, dass ich extra Mizon benutze? Drittens ich habe extrem große Poren gibt es vielleicht auch dafür Tipps?

  • Antworten Natalie Latus 18. August 2017 at 1:09

    Hey 🙂
    Wie sieht die Pflege denn Morgens aus?
    Macht man morgens auch die 10 Schritte?
    LG Natalie

  • Antworten Usi 27. März 2017 at 18:05

    Ich habe trockene Haut und lasse die beiden Schritte mit dem Wasser (2, 3) aus. Es entfettet einfach zu stark. Als Peeling benutze ich ein BHA/AHA/PHA Mousse, das ich aber nur einmal wöchentlich anwende. Meine Haut ist inzwischen so gut, dass als tägliches Peeling ein BHA/AHA Toner reicht.
    Auch finde ich die 10-Phasen-Pflege für die Nacht übertrieben. Ein bisschen soll meine Haut schon noch selbst machen. Ich habe eine 5 Stufen Pflege für den Tag (Essence, Serum, Moisturizer, Creme, Sonnenschutz). Ist viel sinnvoller, denn dann ist die Haut schädlicheren Einflüssen ausgesetzt als im Bett.

  • Antworten Leatitica 14. Januar 2017 at 14:22

    Hallo, danke für den tollen Beitrag. Aber wie ist es bei Haut die zu einer fettigen T-Zone neigt. Ich hab die bedenken das wenn man zu viel Produkte auf die Haut gibt, eher noch mehr Pickel das Resultat sind. Hat hier irgendjeman der mit Pickel zu kämpfen hat, gute Erfahrungen mit der koreanischen Pflege gemacht? Schließlich investiert man da viel Geld. Wäre schade wenn die Haut dann schlechter wird.

    • Antworten Chango92 14. März 2017 at 13:47

      hallo,

      ich habe mischheut, aber neige gerne zu pickeln.
      es gibt auch viele Produkte für Unreine und auch Mischhaut. Ich empfhele erst einmal 2-3 Produkte zu testen. Ich habe erst einmal ein Reinigungsöl und ein Reinigungsschaum zur Reinigung gekauft. Für die Pflege habe ich eine Essence für mischhaut benutz. Ich benutze die Sachen jetzt mehrere Wochen und kann sagen, dass sich mein Hautbild auf jedenfall verbessert hat. Ich bekomme ab und an immer mal einen Pickel. Aber von den Sachen bin ich wirklich begeistert.
      Falls du noch Fragen oder so hast. Schreibe ich dir gerne.
      Lieger Gruß

    • Antworten Fff 31. Juli 2017 at 21:16

      Wenn du die richtigen Produkte verwendest solltest du eigentlich keine Pickel bekommen und wenn du ein Produkz suchts, das gut gegen Mitesser und Pickel hilft, kann ich dir das Cosrx Bha blackhead power liquid und die Cosrx acne pimple master patches empfehlen.

  • Antworten Silke 23. Oktober 2016 at 15:45

    Interessanter Post. Toll dazu ist ja zB die Essence von Missha oder AHA/BHA-Säuren für ein gutes Peeling. Eine Pflege mit relativ vielen Produkten ist schon aufwändiger als einfach reinigen und dann eincremen.
    Aber die Mühe lohnt sich, die Haut sieht deutlich besser aus. Da diese Produkte jedoch eher langfristig Wirkung zeigen, sollte man am Anfang ein wenig Geduld mitbringen, bis sich die Wirkung der verschiedenen Pflegeschritte zeigt. Ich mache das jetzt schon ca. 2,5 Jahre und seitdem sehr zufrieden mit meiner fast 50 jährigen Haut Gute Produkte dazu auch von Highdroxy oder Paulas Choice.

    LG, Silke

    • Elsa
      Antworten Elsa 26. Oktober 2016 at 16:15

      Hallo Silke,

      danke für die Produkt-Tipps! Das werde ich mir doch gleich mal anschauen :-). Ich finde auch, dass sich die „Mühe“ lohnt, man merkt definitv einen Unterschied.

      Liebe Grüße
      Elsa

    Einen Kommentar schreiben

    Bei der Nutzung der Kommentarfunktion werden personenbezogene Daten erhoben, gespeichert und verwendet. Nähere Informationen zum Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.