Make-up

Pretty Eyes: Lidschattenpaletten

22. Dezember 2014
3) Palette 5 Couleurs in Tuxedo von YSL

Wenn ich gefragt werde, was ich in meinem Gesicht am liebsten betone, dann sind es ganz klar meine Augen. Auch mein Freund mag es gerne, wenn die Augen leuchten. Daher setze ich beim Make-up meistens den Fokus darauf. Doch wie betont man die Augen am besten? Mal ganz abgesehen von den Klassikern Wimperntusche und Eyeliner habe ich im letzten Jahr verschiedene Lidschatten für mich entdeckt. Ich habe gelernt, dass man durch ganz wenig Farbe rund um die Augen einen großen Effekt erzielen kann. Seitdem ich regelmäßig Lidschatten verwende, haben sich auch schon ein paar tolle Paletten in meinem Badezimmer gesammelt. Meine drei Favoriten möchte ich euch heute vorstellen.

  1. Naked 3 von Urban Decay: Diese Palette ist noch relativ neu auf dem Markt, gehört jedoch schon jetzt zu meinem Favorit im täglichen Gebrauch. Die Farben bestehen aus kupfrigen Braunnuancen mit einem leichten Hauch von Pink. Für ein dezentes Smokey Eye Make-up am Tage verwende ich am liebsten eine Kombination aus den Farben Burnout und Liar. Ab und an ergänze ich noch zusätzlich etwas Trick direkt über der Pupille.
  2. Smashbox Full Exposure Palette: Wer auf der Suche nach einem perfekten Allrounder ist, der ist mit der Smashbox-Variante garantiert gut beraten. Es gibt jeweils sieben Nuancen in Matt und in Glitzer. Von ganz dezent und hell, bis ins Schwarze ist alles dabei. Man kann sich somit für untertags einen frischen Look zaubern, den man am Abend mit dunklen Tönen wie Suede Black oder Warm Chocolate Brown anpassen kann. Ein netter Bonus: bei jeder Palette ist eine Anleitung mit Tipps & Tricks für tolles ein Augen-Make-up mit dabei.
  3. Palette 5 Couleurs in Tuxedo von YSL: Dieses Exemplar nenne ich liebevoll die Party-Palette. Die Farben der Tuxedo Palette sind eindeutig perfekt für ein sexy Smokey-Eye, dass erst getragen wird, sobald es draußen dunkel ist. Früher habe ich mich kaum an solche Farben getraut, doch inzwischen weiß ich, dass auch schwarz toll funktionieren kann. So spart man sich oft auch den Lidstrich. Für die innere Ecke der Augen und direkt unterm Bogen der Brauen, mag ich, es ein Highlight zu setzen. Dazu verwende ich den hellen Ton  in der Palette.

Und jetzt seid Ihr dran – welche Lidschattenpaletten verwendet Ihr am liebsten?

Fast zu schön, um sie zu benutzen

Ähnliche Beiträge

9 Kommentare

  • Antworten Long Island Lice removal 20. April 2016 at 11:39

    Awesome website

    […]the time to read or visit the content or sites we have linked to below the[…]…

  • Antworten judi bola 19. April 2016 at 16:52

    Links

    […]Sites of interest we have a link to[…]…

  • Antworten Medix College Reviews 18. April 2016 at 11:53

    Awesome website

    […]the time to read or visit the content or sites we have linked to below the[…]…

  • Antworten melissa 24. Dezember 2014 at 1:51

    Urban decay naked 3 palette ich liebee es habe von Douglas die naked palette gekauft aber die naked 3 palettee omgg ich wunsche mir ess sowass vonn habe am 2.januar geburstag und wurdeeeee sooo glucklichh daruber sein wen ich das haben wurde ♥

  • Antworten melissa 24. Dezember 2014 at 1:47

    Ich wurdee so vieless damitt schminken ♡

  • Antworten Sabine Sueder 23. Dezember 2014 at 21:17

    Mich würde mal brennend interessieren, was „Vicky“ beruflich macht. Wie kann es sein, dass die Menschen den sogenannten „Beauty-Bloggern“ mehr vertrauen, als einem professionellen Makeup-Artist?
    Da ist eine Person, die keinerlei fachliches wissen besitzt und Produkte bewertet, die gesponsert wurden. Ist ja klar, dass da keine Produkt-Kritik ausgesprochen wird.
    Für mich ist das alles großer Firlefanz, den ich nicht verstehen kann. Als Profi hatte ich bereits 3 Naked Paletten in der Hand, die allesamt zerbrochene und bröselnde Lidschatten aufweisen konnten – wohl gemerkt, waren diese nicht eine benutzt worden.
    Ich kann nur sagen: pro Fachkräfte. Ich gehe ja auch nicht zum Bäcker und lasse mir dort einen modalen Haarschnitt verpassen.

    • Antworten Vicky 4. Januar 2015 at 22:03

      Liebe Sabine,
      ich glaube nicht, mich jemals als „Profi“ bezeichnet zu haben – in diesem Beitrag geht es lediglich um meine persönlichen Favoriten. Wie du auf den Bildern (und auch auf meinem Blog Bikinis & Passports) sehen kannst, ist die Naked3 bei mir non-stop im Einsatz. Und dabei ist noch kein einziger Lidschatten zerbrochen. Ich weiß, dass bei einer Freundin bei der Naked2 auch ein dunkler Ton zerbröselt ist, aber da hab ich bei mir keine ähnlichen Erfahrungen. Bei mir ist alles in Takt, und das obwohl ich die Palette schon oft in der Handtasche für unterwegs dabei hatte.
      Zu deinem Punkt bezüglich Bäcker und Haarschnitt: Ich persönlich finde Profis in jeder Branche sehr wichtig. Genauso beim Make-Up. Ich würde mir beispielsweise nicht zutrauen eine Braut oder ein Model für ein wichtiges Shooting zu schminken. Allerdings geht es beim Bloggen ja um persönliche Erfahrungen und Empfehlungen, ähnlich wie von einer guten Freundin. So kann beispielsweise ein Beitrag von mir (als Neurodermitikerin) zum Thema Hautpflege im Winter eventuell für andere Mädls/Frauen mit ähnlicher Haut hilfreich sein.
      Alles Liebe, Vicky

  • Antworten Räuber 22. Dezember 2014 at 16:17

    Hallo meine Liebe, ein schöner Bericht. Es freut mich, dass Du auch YSL mit in Dein Repertoire aufgenommen hast; ich mag diese Marke sehr seit vielen Jahren. Früher bevorzugte ich kleine Paletten von YSL oder auch von Dior oder Chanel und vor allem auch Mono-Lidschatten. Inzwischen durften auch zwei Paletten von Urban Decay bei mir einziehen. Die ersteren habe ich bisher vorgezogen, da ich immer den Eindruck hatte, bei größeren Paletten „den Überblick zu verlieren“ (was ja auch für Anfänger und Einsteiger ein Problem sein kann). Da ich jedoch gerne Neues ausprobiere und viel experimentiere, dürfen es jetzt auch mal größere Paletten sein. Smashbox steht auch auf meinem „Wunschzettel“, da gibt es Einiges, das ich interessant finde. Grundsätzlich mache ich gerne Crossover-Styles, d.h. alles mit allem zu kombinieren. Eine tolle Sache – meine Meinung – ist auch, den Blush gleichzeitig auch als Lidschatten einzusetzen, mit passendem Highlighter und auch metallischen Akzenten.
    Sehr gefällt mir der neue Trend, Augen und Lider zu betonen; ich fand es immer kontraproduktiv, sich nur auf eine Sache zu beschränken. Es kommt auf den Style an, man muss es ausprobieren.
    Ich wünsche Dir und allen hier sehr schöne Feiertage, liebe Grüße!

    • Antworten Vicky 4. Januar 2015 at 21:57

      Das mit dem Rouge und Highlighter ist ein toller Tipp – daran hatte ich noch nie gedacht! Da die Naked3 viele Rosétöne hat geht das sicher super 🙂 Muss ich direkt mal probieren! xox Vicky

    Einen Kommentar schreiben

    Bei der Nutzung der Kommentarfunktion werden personenbezogene Daten erhoben, gespeichert und verwendet. Nähere Informationen zum Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.