Make-up

Nagellack-Trends Herbst/Winter 2016

5. Oktober 2016
Nagellack-Trends-Herbst-2016

Mir kommt es so vor, als wären die letzten heißen Sommertage erst gestern gewesen … Nichtsdestotrotz wird es jetzt aber Zeit, sich auf den Herbst einzustellen! Nicht nur der Kleiderschrank sollte nun klamottentechnisch auf Vordermann gebracht werden, auch auf den Nägeln ziehen neue – oder auch altbewährte – Farben ein, die definitiv mehr Lust auf die kälter werdenden Tage machen!

Dunkelblau und Tannengrün sind das neue Schwarz

Mir persönlich sind schwarz lackierte Nägel immer zu hart und dunkel. Daher freue ich mich, dass Dunkelblau und edles Tannengrün den altbewährten schwarzen Nagellack ablösen. Die Nuancen mögen zwar beim ersten Pinselstrich gewöhnungsbedürftig aussehen, verleihen aber jedem Outfit, ob sportlich oder elegant, das gewisse Etwas. Mein absoluter Tipp für alle, die keine Lust mehr auf dunkle Rottöne im Winter haben!

Trendfarben-in-diesem-Herbst-Dunkelblau-und-Tannengrün

Trendfarben-in-diesem-Herbst-Dunkelblau-und-Tannengrün

Gedeckte Töne: Beige, Nude & Grau

Passend zur grauen Jahreszeit können die Nägel auch in gedeckte Farben wie Beige, Nude oder Grau getaucht werden. Gerade Nudetöne mit einem leichten Rosastich wirken wunderbar feminin und geben jedem Look einen romantischen Touch.

Nude-Töne-gehören-diesen-Herbst-definitiv-auf-die-Nägel

Alleskönner: Apfelrot und Bordeaux

Nicht nur in meinen eigenen Kleiderschrank halten in den kälteren Monaten viele dunkle Pullover und Hosen Einzug. Mit einem leuchtenden Apfelrot lassen sich da aber wunderbar auffällige Akzente setzen. Besonders in Kombination mit einem passenden Lippenstift wird das Outfit direkt farbenfroher. Die Alleskönner für den Herbst/Winter 2016 sind auf jeden Fall auch wieder dunkle Beerennuancen oder Bordeauxtöne: Dunkelrote Nägel sind klassisch und modern zugleich und eignen sich super sowohl für den Office-Look als auch für die eine oder andere Partynacht!

Diese-Trendfarben-dürfen-auch-diesen-Herbst-nicht-fehlen-Rottöne

Glitter everywhere!

Wem das alles noch zu langweilig ist, dem empfehle ich Glitzer-Nagellacke. Ob auf die kompletten Nägel oder punktuell auf einzelne aufgetragen: Mit den glitzernden Partikeln verleiht ihr jedem Nagel-Make-over das gewisse Etwas. Meine Lieblingskombi ist momentan der Essie Altrosa-Ton zusammen mit dem Anny Glitter Nagellack auf den beiden Ringfingern.

Tipps für gepflegte Nägel

Gerade in den kalten Monaten sind die Hände besonders beansprucht und trocken und bedürfen deshalb einer Extraportion Pflege. Damit die Nagellacktrendfarben für den Herbst/Winter 2016 auch richtig zur Geltung kommen, folgen hier meine 5 Tipps für gepflegte Nägel:

1. Nägel feilen statt schneiden: Nehmt euch Zeit, eure Nägel richtig zu kürzen, und nutzt anstatt einer Nagelschere besser eine Feile wie diese von Douglas nails hands feet. Beim Verwenden einer Nagelschere besteht immer die Gefahr, dass sich der Nagel spaltet und die äußere Hornschicht abblättert. Durch das Feilen wird die Nagelplatte versiegelt und Flüssigkeiten oder Schmutz dringen nicht so schnell ein.

2. Nagelbad: Gönnt euren Nägeln ab und an mal ein pflegendes Nagelbad. Das gibt es entweder von LCN mit winterlichem Kirsch-Vanille-Duft oder ihr macht es ganz schnell selbst: Einfach etwas Milch erwärmen und jeweils 2 EL Olivenöl und Honig hinzufügen. Nach 10 Minuten in diesem Bad sind eure Nägel wieder wunderbar gepflegt.

3. Nagelhaut und Nagelbett richtig pflegen: Mit einem Nagelhautstift pflegt ihr zusätzlich die Nagelhaut und das Nagelbett durch die enthaltenen Öle. Mit dem Nagelhautweicherstift mit Mandel- und Avocadoöl von ANNY wird die Nagelhaut wieder geschmeidig-weich. Die Nagelhaut und das Nagelbett lassen sich auch unterwegs super mit dem Nagelölstift von Weleda pflegen: Das Pflegeöl wird in den Pinsel gedreht, mit dem es sich einfach und gezielt auftragen lässt.

4. Acetonfreier Nagellack und Nagellackentferner: Acetonhaltige Nagellacke und auch Nagellackentferner trocknen die Nägel aus und entziehen Nagel und Nagelhaut Feuchtigkeit. Mit dem Douglas nails hands feet Nagellackentferner gehören solche Sorgen der Vergangenheit an!

5. Eincremen nicht vergessen: Durch die Kälte, häufiges Händewaschen und die Temperaturunterschiede zwischen drinnen und draußen trocknen die Hände sehr schnell aus und wollen mit einer Extraportion Pflege versorgt werden. Meine ständigen Begleiter sind die Rituals Sakura Handcreme fürs Büro im praktischen Pumpspender und die Laura Mercier Almond & Coconut Handcreme für die Handtasche.

Was sind eure Nagellacktrendfarben für diesen Herbst? Und habt ihr noch weitere Nagelpflege-Tipps?

 

Nagellack-Trendfarben für den Herbst 2016

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bei der Nutzung der Kommentarfunktion werden personenbezogene Daten erhoben, gespeichert und verwendet. Nähere Informationen zum Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.