Make-up

Neu bei Douglas: Nude by Nature

6. November 2015
Neu bei Douglas: Nude by nature

In Bezug auf Make-ups herrscht der Irrglaube, dass es kein „richtig“ oder „falsch“ gibt. Grundsätzlich stimmt das natürlich auch. Aber seien wir mal ehrlich: Es gibt eigentlich fast immer die Möglichkeit, die eigene Make-up-Routine zu optimieren.

Vor diesem Hintergrund habe ich mich umso mehr auf mein Treffen mit Clint Dowdell gefreut. Clint ist Australier und als Make-up-Artist für die Marke Nude by Nature zuständig. Nude by Nature ist die Nummer 1 Marke für Mineral Make-up in Australien und seit neuestem auch endlich bei uns erhältlich. Hinter den hübschen Verpackungen steckt aber weit mehr als nur Naturkosmetik. Nude by Nature vertraut bei den Produkten auf natürliche Inhaltsstoffe, Vitamine und Öle aus Australien, die die Haut aufbauen und für einen strahlenden Teint sorgen.

Auf seiner Deutschlandreise hat er uns bei Douglas besucht und ich konnte ihm für beautystories die 5 häufigsten „Fehler“ beim Auftragen von Make-up entlocken. Dank Clint habe ich nicht nur viel für meine Beautyroutine dazugelernt, sondern auch erfahren, dass hinter der australischen Marke Nude by Nature genauso fröhliche Menschen wie Produkte stecken.

 

Los geht es mit Clints 5 professionellen Tipps:

1. Panda-Augen: Wenn der Versuch, etwas abzudecken, alles nur noch schlimmer macht …

„Um ihre Augenringe zu kaschieren, tragen viele Leute einen Concealer auf, dessen Farbton heller als die eigene Haut ist. Die Haut wirkt dadurch allerdings eher grau und blass und die Augenringe werden sogar noch betont. Wenn man eine Nuance wählt, die der eigenen Hautfarbe entspricht (oder auch eine Nuance dunkler), gleicht das den Lilaton der Augenringe aus. Man wirkt dann wacher und die Haut erscheint gleichmäßiger. Der Perfecting Concealer ist aufgrund seiner leichten und frischen Formel perfekt für die Augenpartie geeignet. Der Concealer deckt besonders gut ab und sieht trotzdem natürlich aus. Außerdem setzt er sich nicht in Linien und Fältchen ab.“

 

2. Abgrenzungslinien: Wo Gesicht und Körper nicht zusammenpassen!

„Wir haben doch alle schon mal diese schlecht verblendeten Kinnpartien gesehen, die Frauen wie Barbie-Puppen mit falschem Kopf aussehen lassen. Wenn der Farbton des Make-ups dunkler als die Hautfarbe des Halses ist, sollte man das Make-up immer gleichmäßig auf der Unterseite des Kinns bis zum Hals hin verblenden. Idealerweise sollte man Foundation verwenden, die exakt der eigenen Hautfarbe entspricht. Mit den 20 Nuancen der Nude by Nature Puder Foundations gibt es jetzt keine Ausreden mehr. Wenn man zum Beispiel gebräunt aussehen möchte, sollte man nicht zu dunkler Foundation greifen und so ein Verblendungsdisaster riskieren. In diesem Fall nimmt man lieber einen Bronzer, um dem Gesicht einen wärmeren Hautton zu verleihen – und bloß nicht vergessen, diesen auch auf Hals und Dekolleté aufzutragen.“

 

3. Rouge, nicht ROUGE! Eher ein Flüstern als ein Schrei.

„Ich liebe starkes Rouge! Aber ich hasse es, wenn man seine Wangen eher dezent und natürlich betonen möchte und dann viel zu viel aufgetragen hat – so sieht man schnell aus wie ein Clown. Zum Glück kenne ich einen guten Trick, damit man sein Make-up nicht komplett neu auftragen muss. Einfach eine ordentliche Menge des „Cashmere Pressed Blush” nehmen und darüber ein wenig von Nude by Natures „Radiant Loose Powder Foundation“ verstreichen. Das sorgt für einen wunderschönen „Ich bin so gesund und strahle von Innen“-Effekt.“

 

4. Strahlen, nicht funkeln: Sei ein Diamant, keine Diskokugel.

„Wenn man das Gesicht mit lichtreflektierenden Effekten zum Strahlen bringen will, heißt dies nicht, dass man funkeln möchte wie eine Diskokugel. Obacht: Glitzerpartikel können sich auf kleine „Makel“ legen und diese so noch stärker betonen. Meine Lösung ist der „Sheer Light Pressed Illuminator“. Dieser Highlighter verleiht der Gesichtshaut einen perfekten, soften Schimmer, der die Gesichtspartien optimal betont. Sobald Licht auf die Pigmente des Highlighters fällt, strahlt die Haut gesund und schön. Mit diesem Hauch von Sonnenschein auf den Wangenknochen kann ich garantieren, dass man alle Blicke auf sich ziehen wird.“

 

5. Pinsel sind nicht alle gleich. Einige sind einfacher besser!

„Lange war ich der Meinung, dass ein Pinsel nur dann gut sei, wenn er aus Tierhaar besteht. Mit dieser Annahme lag ich falsch. Die Pinselkollektion von Nude by Nature zeigt, dass qualitativ hochwertige, synthetische Borsten Produkte genauso gut auftragen können und sich großartig auf der Haut anfühlen. Sie sind nicht nur weich, sondern sind auch einfach zu waschen und sehen auch nach der Reinigung wie neu aus. Außerdem mussten keine Tiere dafür ihr Fell lassen – eine Win-win-Situation für alle.“

 

 

Ich weiß nicht, wie es Euch geht, doch Clint hat mir mit seiner einmaligen Art einige Tipps mit auf den Weg geben können.

Was sind Eure Dos and Don’ts beim Auftragen von Make-up?

 

Eure Jenni aus dem Einkauf

Beauty-Highlights von Nude by nature

Ähnliche Beiträge

4 Kommentare

  • Antworten Sets, Sets, Sets: Brandheiße Weihnachtstipps - Beautystories 21. März 2016 at 9:40

    […] schon die australische Trendmarke, die in Sachen Mineral-Make-up ganz weit vorne liegt? Jenni hatte hier schon in einem kleinen Interview über Nude by Nature berichtet und ich bin begeistert von den […]

  • Antworten Iris 16. November 2015 at 12:35

    Hallo ihr Lieben, kleiner Tipp:
    Auf Grund des tollen Angebotes im online-Shop mit gratis Pinsel und losem Puder, habe ich heute gleich mal zugeschlagen und die gepresste Puder-foundation bestellt. Jetzt lohnt sich ein probieren gerade richtig!

  • Antworten Steffi 6. November 2015 at 16:32

    Vielen Dank für die tollen Tipps

  • Antworten Tatjana 6. November 2015 at 11:12

    Ein absolutes Don´t ist zuviel von etwas aufzutragen. Egal ob Foundation, Rouge oder Highlighter. Ich finde ein Make-up sollte nie „gemalt“ aussehen. Ein natürliches finish ist es immer noch am besten!

    Das wäre doch mal eine tolle Idee für die DOUBOX. Es werden hier und im Shop immer tolle Produkte vorgestellt. Ich würde mich freuen wenn man diese dann auch in der Box wiederfinden und ausprobieren könnte!
    Gruß
    Tatjana

  • Einen Kommentar schreiben

    Bei der Nutzung der Kommentarfunktion werden personenbezogene Daten erhoben, gespeichert und verwendet. Nähere Informationen zum Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.