Lifestyle

Die 4 schönsten Schmucktrends 2016

16. März 2016
Siebziger Jahre bei TOSH

Wir waren bei TOSH zu Gast und haben die wichtigsten Schmucktrends 2016 für euch mitgebracht! Jenny Brucherseifer, Creative Buyer bei TOSH, beweist in Sachen Schmuck absolutes Fingerspitzengefühl. Sie ist für das junge Schmuck- und Accessoires Label kreativ unterwegs und hat für uns die schönsten Schmucktrends 2016 zusammengefasst. Klickt euch durch unsere Galerie: Wir zeigen euch die Schmuck-Trends zum Nachshoppen!

Trend 1: Geometrie & Asymmetrie

Schmuck im geometrisch/asymmetrischen Look, der schon fast ein bisschen puristisch daherkommt, ist absolut angesagt! Variationen mit Strass lassen die Schmuckstücke trotzdem sehr weiblich wirken. Alle, die ihre Statement-Ketten lieben, können wir beruhigen – die bleiben auch 2016 noch angesagt. In 2016 neu dabei sind aber lange Ketten, sowohl schlicht als auch im Layering-Look.

Die Schmuck-Designer legen auch dieses Jahr den Fokus auf Ohrringe und setzen auf große Statement-Ohrhänger und Front-Back-Ohrringe mit Hingucker-Garantie. Wer mutig ist, kann übrigens auf den zweiten Ohrring komplett verzichten oder kombiniert ihn mit einem unauffälligen Stecker (Single-Statement). Neu ist, zwei unterschiedliche Styles in einem Paar miteinander zu kombinieren (Miss-Matched).

 

Trend 2: Marmorierte Steine

Zu den absoluten Must-haves gehören marmorierte Steine und große (Halb-)Edelsteine – gerne auch ungeschliffen. Der Marmor-Trend aus dem Interieur-Bereich setzt sich auch in der Schmuckbranche durch. TOSH gelingt in der aktuellen Kollektion eine wunderbare Symbiose aus Gold und hellem Marmor. Der Marmorstein ist in seiner Farbgebung recht schlicht gehalten. Mein persönlicher Lieblings-Trend! Eine Abwechslung sind die türkisfarbenen Ohrringe mit Vintage-Marmorierung im Boho-Stil.

 

Trend 3: Back to the Seventies

Die Siebziger sind 2016 wieder total angesagt – vor allem was Farben und Formen angeht. Schmucksteine in Pastelltönen kombiniert mit Orange und Dunkelgrün erinnern an die schrille Hippie-Mode aus San Francisco. Zentrales Design-Element sind Blumen, Fransen und Troddeln, die den Seventies-Style manifestieren. Besonderes Highlight ist das Russian Gold, das etwas softer ist als das Burnished Gold mit Matt-Effekten.

 

Trend 4: Maritimer Look

Die maritime Optik dieser Schmuckstücke erinnert an unbeschwerte Segelausflüge und gebräunte Haut. Die beliebteste Farbkombination beim maritimen Look ist Blau-Gold. Bei dieser Neu-Interpretation der Maritimen Accessoires geht es aber nicht um Muschelketten und Anker-Motive, sondern der Fokus liegt auf der Textilausrichtung mit gewebten Details, gewickelten Seilen und feinen Perlen. Die edlen Chunky-Verschlüsse sind mein persönliches Highlight.

 

Die Schmucktrends 2016 sagen ein großartiges Jahr für Accessoire-Fans voraus! Könnt ihr von Ketten, Ringen, Armbändern & Co. auch nicht genug bekommen?

TOSH Schmuckstücke peppen jedes Styling auf

Ähnliche Beiträge

2 Kommentare

  • Antworten Moni 17. März 2016 at 10:24

    Huhu,
    ich habe mir gerade die Tage ein paar ganz schöne Ohrringe von TOSH gekauft, super schön und mega cooler Preis!

  • Antworten Franziska 17. März 2016 at 9:48

    Oh, die marmorierten Ohrringe muss ich mir genauer ansehen!

    LG, Franziska

  • Einen Kommentar schreiben

    Bei der Nutzung der Kommentarfunktion werden personenbezogene Daten erhoben, gespeichert und verwendet. Nähere Informationen zum Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.