Pflege

Schöne Haut im Herbst

5. Oktober 2015

Der Temperaturwechsel im Herbst bedeutet für meine Haut Stress pur! Die trockene Heizungsluft im Büro und die Kälte draußen trocknen meine Haut extrem aus.

Deshalb habe ich mir zum Jahreszeitenwechsel vorgenommen, meiner Haut besonders viel Aufmerksamkeit zu schenken, um sie auf die anstehenden kühlen Temperaturen gut vorzubereiten. Zum festen Bestandteil meiner herbstlichen Pflegeroutine gehört jetzt die Clinique Smart Day Care. Die ölfreie Feuchtigkeitspflege ist ein echtes Multitalent und hilft, Linien, Falten und Hautverfärbungen zu reduzieren. Mit Lichtschutzfaktor 15 und einem speziellen Algenextrakt schützt die Tagespflege vor umweltbedingten Schäden.

Mit Clinique Smart Night nutze ich die passende Nachtcreme. Im Schlaf regeneriert sich die Haut am effektivsten. Diesen Effekt unterstützt das in der Nachtpflege enthaltene Micrococcus Luteus Enzym Micrococcus Luteus. Während die Haut ruht, unterstützt es ihre natürlichen Reparaturmechanismen.

 

Wegen seiner leichten, gelartigen Konsistenz verwende ich unter meinem Tages-Make-up aktuell das New Dimension Shape + Fill Expert Serum von Estée Lauder. Die gesamte New Dimension Transformation Collection ist eine Art Gesamtpaket zur Straffung der Haut. Besonders das Serum unterstützt die Produktion von körpereigenen Volumenboostern wie Hyaluronsäure, füllt die Feuchtigkeitsspeicher der Haut wieder auf und reduziert dank eines glättenden Komplexes kleine Fältchen.

 

Und was tun bei spröden Händen? Cremen – und zwar großzügig! Dick auftragen ist hier erlaubt. Ich empfehle die EXTRA HAND CREAM von Bobbi Brown. Mit einem „EXTRA Repair“-Komplex und Wirkstoffen wie Shea-Butter und Avocado-Öl werden die Hände schön intensiv mit Feuchtigkeit versorgt.

Einmal in der Woche versuche ich, eine Feuchtigkeitsmaske in mein Schönheitsritual zu integrieren. Die Calm to Your Senses Face Mask von Origins verwöhnt angespannte Haut mit Fieberklee und Extrakten der „St. Pauls“-Pflanze und mindert sogar Stressfalten. Pflanzenbutter stärkt die Hautbarriere und sorgt für Feuchtigkeit, während 100 % natürlicher Lavendel Geist, Seele und Sinne verwöhnt. Gönnt Euch eine kleine Auszeit, lasst die Hektik und den Lärm des Alltags hinter Euch und entspannt mit dieser verwöhnende Maske. Kennt Ihr eigentlich schon den neuesten Trend in Sachen Pflege? Das Multimasking? Was das genau bedeutet und wie das geht, könnt Ihr hier nachlesen: MULTIMASKING – DER NEUE TREND IM TEST.

Neben der richtigen Pflegeroutine gibt es auch weitere wichtige Dinge, die Ihr regelmäßig machen können, um Eure Haut zu schützen und zu pflegen. Mit einem ausgiebigen Herbst-Spaziergang vertreibt Ihr nicht nur den Herbst-Blues, sondern sorgt auch auf ganz natürliche Weise für einen schönen frischen Teint. Die Bewegung kurbelt den Stoffwechsel an und vertreibt schlechte Laune. Ich greife jetzt außerdem gerne zur Teekanne: Eine ganze Kanne grüner Tee pro Tag mit viel Zitrone wärmt den Körper von innen auf und versorgt uns mit Flüssigkeit. Auch heißes Ingwer-Wasser mit Minze tut in dieser Jahreszeit richtig gut!

Wie verwöhnt Ihr euch im Herbst? Gönnt Ihr euch auch eine Extraportion Pflege?

SPONSORED POST

Meine Pflege-Highlights im Herbst

Ähnliche Beiträge

7 Kommentare

  • Antworten KaNo 6. Oktober 2015 at 10:50

    Hallo Ulla,
    wesentlich viel verändert sich meine Pflegeroutine im Herbst/Winter nicht von der im Frühling/Sommer. Die etwas dünnflüssigeren Bodylotions und Gesichtscremegels werden durch „dickere“ ersetzt. Was im Sommer In-Dusch-Creme oder Fußcreme mit Limettenduft war, ist jetzt eben „reichhaltigere“ Pflege, die meine Haut wie ein Pelzmantel umhüllt. Vorräte an Cremes und Körperlotionen habe ich reichlich. Kuschelsocken und eine heiße Tasse Tee vollenden mein Wellness-Ritual in den kälteren Jahreszeiten.
    „Fettstift“ für die Lippen und Handcreme habe ich auf dem Schreibtisch, aber auch in meiner Handtasche immer griffbereit.
    Der Einsatz meiner Gesichtsreinigungsbürste sowie die regelmäßigen Peelings (Körper und Gesicht) behalte ich bei.
    Und wenn es draußen ganz hart kommt, schützen mich Handschuhe und der „Eierwärmer“ auf dem Kopf. 😉
    Liebe Grüße – KaNo

    • Ulla
      Antworten Ulla 6. Oktober 2015 at 13:28

      Hallo meine Liebe!
      Ach, wie süß, der „Eierwärmer“ auf dem Kopf darf auf gar keinen Fall fehlen, das stimmt! 🙂 Ich fahre aktuell noch mit dem Fahrrad zur Bahn und ohne meine Kuschelmütze geht jetzt schon gar nix mehr! 😉
      Liebe Grüße
      Ulla

  • Antworten Emilia 6. Oktober 2015 at 10:19

    Ich habe im Sommer das Clarins Mission Perfection Serum getestet, während der heißeren Jahreszeit habe ich nicht mal eine Tagespflege darüber gebraucht – ich verlasse das Haus nicht mehr ohne, man bekommt aprikosenweiche Haut. 😉 Ansonsten bin ich für die Gesichtsreinigung immer für Clinique zu begeistern.
    Neu zugelegt habe ich mir die Origins Retexturizing Mask with rose clay. Allerdings weiß ich noch nicht, ob sie überzeugt. Im Gesicht spürte ich wenig Veränderung, im Dekoltee bekam ich Pickelchen…
    Eine Handcreme von Bobbi Brown wäre mir eindeutig zu teuer, da bleibe ich bei Drogeriemarken 😉
    Die Smart-Night von Clinique klingt sehr interessant, vielleicht teste ich sie.

    • Ulla
      Antworten Ulla 6. Oktober 2015 at 13:25

      Liebe EMILIA,
      das macht mich neugierig: aprikosenweiche Haut mit MISSION PERFECTION SÉRUM! Werde das mal bei Gelegenheit testen. Von Clarins habe ich mal das HUILE LOTUS ausprobiert und es hat wirklich regulierend auf mein Hautbild gewirkt. Das war echt gut.
      Liebe Grüße
      Ulla

  • Antworten Steffi 5. Oktober 2015 at 19:16

    Hallo Ulla, die Clinique Smart Custom Serie ist die erste die ich vertrage (auf vieles andere hab ich mit schuppiger, roter oder unreiner Haut reagiert) und die wirklich viel für meine Haut tut. Nutze mittlerweile das Serum, die Augenpflege und die Tages- und Nachtcreme und bin jetzt schon begeistert vom Ergebnis. Da ich nicht weiter experimentiere bleibe ich der Linie treu und begebe mich für eine monatliche Maske mit Gesichtsmassage in die Hände der Kosmetikerin meines
    Vertrauens 🙂

    Ganz Liebe Grüße
    Steffi

    • Ulla
      Antworten Ulla 6. Oktober 2015 at 13:21

      Hallo liebe Steffi,
      am besten finde ich bei Clinique, dass die Produkte allergiegetestet und frei von Parfüm sind. Damit macht man eigentlich nie etwas falsch.
      Liebe Grüße, Ulla

      • Antworten Steffi 6. Oktober 2015 at 16:36

        Das stimmt natürlich auch 🙂

    Einen Kommentar schreiben

    Bei der Nutzung der Kommentarfunktion werden personenbezogene Daten erhoben, gespeichert und verwendet. Nähere Informationen zum Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.