Make-up

Smashbox Double Exposure Palette

27. April 2015
Smashbox Spring 2015

Passend zum Start in den Frühling gibt es von Smashbox eine neue Lidschatten Palette, die unsere Herzen höher schlagen lässt. Und ich habe mich riesig gefreut, als es hieß, dass ich die Double Exposure Palette ausprobieren darf. Die Palette im letzten Jahr wahr ja schon der Knaller und umso neugieriger bin ich jetzt auf die neue Variante.

Die Palette enthält 14 verschiedene Farben, wovon einige matt sind und die anderen leicht metallisch schimmern. Schon beim ersten Öffnen dachte ich mir, dass man mit dieser Vielzahl an Farben ganz viele unterschiedliche Looks schminken kann. Und genau das habe ich dann auch getan und zeige euch heute zwei verschiedene Varianten – einen Look für den Tag und ein etwas intensiveres Augen-Make-up für den Abend.

Der Look für den Tag:

Am Tag starte ich das komplette Make-up mit dem neuen Photo Finish Primer Water, was sich wunderbar leicht aufsprühen und anschließend kurz einklopfen lässt. Dies garantiert, dass das Make-up auch nach einem anstrengenden Tag im Büro immer noch sitzt. Beim Lidschatten beginne ich zunächst mit einem matten Beige-Ton. Ich grundiere damit das komplette bewegliche Lid und die Farbe anschließend bis zu den Augenbrauen. Im Anschluss folgt der bräunlich kupferfarben schimmernde Lidschatten, welche ich mit einem Pinsel in die Lidfalte direkt unter meinen Augenbrauenknochen auftrage. Da die Lidschatten von Smashbox sehr fein pigmentiert sind, würde ich Euch empfehlen, den Pinsel einmal kurz abzuklopfen, bevor Ihr die Farbe auftragt. Ansonsten habt Ihr zu viel Produkt auf dem Pinsel. Eingearbeitet wird die Farbe dann mit einem anderen Pinsel in der kompletten äußeren Lidfalte (beispielsweise MAC Nr. 224 Tapered Blending Brush). Dadurch kann der Lidschatten besser verblendet werden, als wenn Ihr den gleichen Pinsel wie beim Aufnehmen der Farbe wählt. Im Übergang zwischen innerem Augenwinkel und Lidfalte trage ich nun mit dem der Palette beiliegenden Pinsel die Farbe Apricot/Rose auf und arbeite diese gut ein, bis alle Übergänge verblendet sind. Der matte Rotbraun-Ton eignet sich wunderbar als Eyeliner und kann auch nass aufgetragen werden. Dafür nehme ich einen abgeschrägten Lidschattenpinsel (z. B. 266 Small Angle von MAC). Für das untere Lid nehme ich quasi als Kajal-Ersatz noch einmal die Farbe, die ich auch in die Lidfalte gesetzt habe und trage diese ebenfalls mit dem abgeschrägten Pinsel auf. Auch die Farbe am unteren Lid wird anschließend noch einmal mit einem sauberen Pinsel verblendet. Zum Abschluss darf natürlich der richtige Mascara nicht fehlen.

 

 

Der Look für den Abend:

Beim zweiten Look greife ich eher zu den Violett- und Grau-Tönen der Palette, um für den Abend einen intensiveren Effekt zu erzielen. Da bei den dunklen Tönen immer wieder etwas runterrieseln kann, schminke ich in dem Fall zuerst die Augen und trage erst anschließend die Foundation auf. So lassen sich dunkle Schlieren vermeiden. Zunächst grundiere ich das Lid mit dem Violett/Grau. Danach trage ich den dunklen Mauve-Ton direkt am oberen Wimpernrand auf. Auch hier arbeite ich die Farbe mit einem separaten Pinsel ein und lasse sie nach oben zur Lidfalte hin schwächer auslaufen. Dadurch entsteht der gewünschte Smokey-Eyes-Effekt. Gegebenenfalls könnt Ihr den Schritt noch mehrmals wiederholen, um die Farbe noch zu intensivieren. Der Übergang zur Lidfalte wird nun mit einem hellen Mauve-Ton verblendet. Auch hierfür eignet sich wieder der Pinsel aus der Palette. Um die Augen trotz der dunklen Farben offen und wach erscheinen zu lassen, setze ich einen weißen Kajal ins innere Augenlid. Am unteren Lid setze ich wieder das dunkle Mauve ein und arbeite diese wie beim Tages-Make-up ein. Ich habe die Wimpern anschließend normal getuscht. Wer sich mehr Dramatik wünscht, kann natürlich auch Kunstwimpern verwenden.

 

 

Mein Fazit: Diese Palette ist einfach fantastisch. Die Pigmentierung ist genial, die Farben lassen sich super verblenden und toll untereinander kombinieren. Ich möchte definitiv nicht mehr auf sie verzichten, denn damit bin ich für alle Gelegenheiten gerüstet.

Viel Spaß beim Pinseln wünscht

Eure Andrea

Produkte

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bei der Nutzung der Kommentarfunktion werden personenbezogene Daten erhoben, gespeichert und verwendet. Nähere Informationen zum Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.