Make-up Make-up Tipps

Sommer-Beauty: So hält das Make-up auch bei Hitze

8. Mai 2016
Sommer-Make-up

Wenn die Temperaturen im Sommer steigen, läuft oft nicht nur der Schweiß die Stirn entlang, sondern das Make-up gleich mit – upsi! Natürlich ein absolutes No-go und damit euch dieser peinliche Moment erspart bleibt, hier ein paar Tipps, wie das Make-up auch den heißesten Sommertagen standhält.

Augen:
Ein Produkt, ohne das Frau das Haus im Sommer nicht verlassen sollte? Natürlich die wasserfeste Mascara! Sie ist nicht nur für einen Sprung ins kühle Nass bestens geeignet, sondern auch für die schwül-heißen Tage, an denen die Wimperntusche gerne mal verschmiert. Ich empfehle eine wasserfeste Mascara in dezentem Schwarz oder als Eye-Catcher auch mal in knalligem Blau. Wer im Sommer auf Lidschatten nicht verzichten möchte, der sollte vor dem Auftragen das Augenlid mit einem Kosmetiktuch abtupfen – so wird überschüssiges Hautfett entfernt. Für den Sommer sind wasserfeste Creme-Lidschatten oder wasserfeste Eyepencils besonders gut geeignet – da kann dann wirklich überhaupt nichts verschmieren. Tipp: den Creme-Lidschatten im Kühlschrank aufbewahren. Das sorgt für einen kühlenden und abschwellenden Effekt.

 

Teint:
Wenn es sehr heiß ist, sollte man lieber weniger Make-up tragen und die Foundation  im Schrank lassen. Die sorgt nämlich dafür, dass man nur noch mehr schwitzt. Wer das Hautbild trotzdem optimieren möchte, sollte lieber eine BB- oder CC-Cream verwenden. Die spenden meistens viel Feuchtigkeit und haben oftmals auch einen integrierten Lichtschutzfaktor. Für einen direkten Bräunungseffekt kann ich die Compact Cream von Lancaster empfehlen. Sie zaubert einen tollen sonnengeküssten Teint, ohne zu viel abzudecken, riecht wunderbar nach Sommer und hat einen integrierten UV-Schutz. Für den Glow-Effekt sorgt auch das Bronze-Oil von Artdeco. Das Öl ist super im Gesicht anwendbar, aber sieht auch super schön auf den Beinen aus, vor allem da dadurch kleinere Makel, wie zum Beispiel Besenreiser kaschiert werden.  Ein weiterer Tipp für tropische Temperaturen: ein Thermalspray. Der feine Sprühnebel wirkt erfrischend und spendet der Haut extraviel Feuchtigkeit. Darüber hinaus eignet es sich zur Fixierung des Make-ups und wirkt gegen Sonnenbrand.

Lippen:
Die Lippen reagieren auf Sonne besonders empfindlich, daher sollte man die zarte Haut besonders gut schützen. Auf Lippgloss beim Sonnenbaden also lieber verzichten, da dieser wie ein Brennglas wirken kann. Besser geeignet ist ein pflegender Lippenbalm. Mein Lieblingsprodukt für den Sommer ist der Lippenbalm von Bobbi Brown mit UV-Schutz.

Welche sind eure Must-have-Beautys für den Sommer? Immer her mit heißen Insider-Tipps :-).

Liebe Grüße
Elsa

WEITERE BEAUTY-MUST-HAVES FÜR DEN SOMMER

Ähnliche Beiträge

5 Kommentare

  • Antworten Lena 9. Mai 2016 at 21:19

    Hallo Elsa,
    meine liebste, weil am einfachsten und schnellsten zu handhabende und zugleich absolut zuverlässigste ‚Waffe‘ im Kampf gegen sich selbstständig machendes und glänzendes Makeup an heißen Tagen ist ein Fixierspray der Marke ‚Make-up Studio‘. Es ist wasser-und schwitzfest!
    Die anderen Fixier- oder Settingsprays, die Douglas im Sortment hat, sind es allesamt nicht!!!
    Und selbst das spezielle Settingspray von Urban Decay gegen glänzende Haut mattiert längst nicht so gut und lange wie das De-Pre von Make-up Studio.

    Warum habt Ihr dieses Zauberprodukt aus dem Angebot genommen?

    Ich habe alle anderen Sprays einschließlich der drei verschiedenen von UD gekauft und ausprobiert. Keines ist so gut, keines ist wasser- und schwitzfest!
    Bitte bitte nehmt doch -gerade jetzt für den bevorstehenden Sommer- wieder ein solches Fixierspray in Euer Sortiment auf.

    Liebe Grüße von Lena

    • Elsa
      Antworten Elsa 10. Mai 2016 at 10:41

      Hallo liebe Lena,

      hast du schon das Setting Spray von NYX ausprobiert?
      Bei mir hält das Make-up damit wirklich super – auch bei Hitze :-).

      Liebe Grüße
      Elsa

      • Antworten Tascha 16. Mai 2016 at 19:29

        Oh ja, das Spray habe ich mir auch gerade bestellt. hatte es mal bei einer Freundin getestet und war absolut begeistert. Es hält was es verspricht.
        Liebste Grüße
        tascha

  • Antworten KaNo 8. Mai 2016 at 22:23

    Hallo liebe Elsa,
    im Sommer kommt wieder das High Gloss Spray von Douglas bei mir zum Einsatz. Denn auch die Haare sollten vor Sonnenstrahlen geschützt werden. Eine luftige Kopfbedeckung kann Haar und Nase zusätzlich vor den Sonnenstrahlen schützen.
    Cremegel, Körperspray, Körperöl und Make-up Puder mit SPF stehen dann bei mir in vorderster Reihe, wenn die Sonne wieder mehr ins Freie lockt. Bis auf das Puder lagere ich alles im Kühlschrank, das sorgt dann noch mal für einen zusätzlichen Frischekick.
    Meine Gesichtspflege besteht dann hauptsächlich aus Produkten, die die Haut wie mit einer hauchfeinen, kaum spürbaren Puderschicht bedecken. Ich bevorzuge dann schnell einziehende Produkte, die möglichst keinen Fettfilm hinterlassen. Dies gilt ebenso für meine Handpflegeprodukte.
    Es ist im Grunde so wie mit der Kleidung. Sobald es wärmer wird und bleibt, landen die Winterklamotten hinten im Schrank, ebenso wie die fett-/ölhaltigen Cremes und alles was die Haut wie in einem Pelzmantel hüllen lässt.
    Viele liebe Grüße und einen angenehmen Wochenstart wünscht – KaNo

    • Antworten Usi 23. Mai 2016 at 21:22

      Ist Haar bis auf die Wurzeln nicht tote Substanz? Dementsprechend ist denen ein LSF total egal. Bei der Kopfhaut ist das natürlich etwas völlig anderes. Gerade mit meinem blonden Haar verbrennt ohne Sonnenhut die Kopfhaut schneller als ich gucken kann. Zumindest bei mir wirken die LSF-Shampoos nicht gegen Sonnenbrand auf der Kopfhaut. Kennst Du eins?

    Einen Kommentar schreiben

    Bei der Nutzung der Kommentarfunktion werden personenbezogene Daten erhoben, gespeichert und verwendet. Nähere Informationen zum Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.