Pflege

Sunkissed-Look ohne Sonne: Meine liebsten Bräunungsprodukte

16. Juni 2014
Primer-Lacquer-Sommerbräune-beautystories-douglas

Der Sommer ist endlich auch in Deutschland eingekehrt. Leider ist bei mir noch keine Spur von Sommerteint. Normalerweise finde ich das nicht so schlimm, aber es stehen demnächst ein paar Hochzeiten an, zu denen ich am liebsten farbige Kleider tragen möchte. Die könnten etwas gesunde Bräune gut vertragen.

Da ich meine Tochter noch stille und aufgrund des Risikos für Pigmentstörungen auf Sonnenbäder verzichten muss, möchte ich mit etwas Bräune aus der Tube nachhelfen. Mit Selbstbräunern habe ich mich ehrlich gesagt immer noch nicht so recht anfreunden können, daher greife ich lieber zu Produkten, die man ganz easy wieder abwaschen kann. Vielleicht hat ja jemand von Euch einen super Tipp für einen Organic Selftanner, der leicht aufzutragen ist, nicht orange aussieht und nicht muffig riecht?

Um einen schönen, gesunden und strahlenden Teint zu erhalten, sollte man auf jeden Fall schon unter der Dusche anfangen. Und zwar mit einem cremigen Peeling auf Zucker- oder Meersalzbasis. Das holt den Grauschleier von der Haut und bereitet sie optimal auf die Pflege vor. Das neue Care & Comfort Salt & Sugar Scrub von Douglas ist dafür ideal geeignet.

Es gibt mittlerweile zahlreiche tolle Trockenöle für den Körper, das Gesicht und die Haare, die leichte Goldpartikel enthalten und für einen wunderbaren Glanz sorgen. Dazu zählen zum Beispiel das Huile de Voyageur und das Jambes de Gazelle speziell für die Beine von Guerlain. Es enthält das rötlich-braune Pflanzenpigment Annatto, welches der Haut eine sanfte Bräune inklusive warmem Perlmuttschimmer verleiht. Außerdem färbt es nicht ab und lässt sich ganz einfach abduschen. Sisley hat für den Körper und das Gesicht das pflegende Phyto Touch Gel für einen sonnengeküssten Look entwickelt, das sich ebenfalls ganz leicht abwaschen lässt.

Sonst greife ich aber auch einfach zu herkömmlichen Bronzern aus der Puderdose. Ich liebe das Puder aus der „Les Beiges“-Kollektion von Chanel. Es schenkt den schönsten und natürlichsten Teint, wenn man noch eher blass ist. Es lässt sich super im ganzen Gesicht oder nur partiell verwenden. Ein weiteres Plus ist, dass das Produkt auch noch sehr gut riecht.

Ein weiterer Liebling kommt aus dem Hause Bobbi Brown. Das Bronzing Powder ist schön matt und somit  perfekt zum Konturieren des Gesichts geeignet. Ich korrigiere damit optisch ein bisschen meine breite Nase. Wer Highlights im Gesicht mag, dem empfehle ich die Strobe Cream von MAC oder den Glow Maximizer von Dior. Für einen frischen, wachen Look kann man sie leicht in die Foundation mischen und auf die Wangenknochen und den Nasenrücken sowie über dem Lippenherz auftragen. Für noch mehr Schimmer und Glow empfehle ich den Illuminating Tinted Moisturizer von Laura Mercier. Eine winzig kleine Menge reicht schon als Grundlage für ein Make-up oder zur Betonung der Wangenknochen.

Bei allen Produkten gilt auf jeden Fall: Weniger ist mehr. Sonst sieht es schnell unnatürlich aus.

Happy Summer Euch allen!

Sonnenbräune 'aus der Tube'

Ähnliche Beiträge

5 Kommentare

  • Antworten bountiful divorce lawyer 20. April 2016 at 22:14

    Online Article…

    […]The information mentioned in the article are some of the best available […]…

  • Antworten Medix College Reviews 18. April 2016 at 12:33

    Links

    […]Sites of interest we have a link to[…]…

  • Antworten Louis Vuitton Damier Geant Canvas uk 7. November 2014 at 4:05

    Louis Vuitton Damier Geant Canvas uk

    This set up is dodgy, Do not not take advantage of this set up!

  • Antworten Ari 17. Juni 2014 at 8:06

    Liebe Anja, ich glaube der Teil ist abhanden gekommen. 😉 Hier: „Im Gesicht benutze ich zur Zeit dennoch am liebsten das natürliche Tönungsfluid von Dr. Hauschka. Ich mische einen Pumpstoß unter meine normale Tagespflege und verteile es dann auf Gesicht und Dekoltee und den Rest auf meine Beine oder Arme. Das schenkt einen frischen, erholten Teint und der Schimmer ist kaum wahrnehmbar, weshalb es sehr natürlich aussieht. Das Fluid funktioniert vor allem bei mittleren Hauttypen sehr gut. Man kann es übrigens auch stärker konzentriert mit einem Pinsel als Bronzer auf Wangenknochen, Haaransatz, Schlüsselbein und Schläfen verteilen.“ Bei ganz helleren Typen könnte ich es mir zu dunkel vorstellen, aber man kann es ja vorab mal testen im Laden. Liebe Grüße! Ari

  • Antworten Anja 16. Juni 2014 at 23:21

    Jetzt war ich gespannt auf das Dr. Hauchka Bräunungsfluid. Davon steht gar nichts im Text, ist aber auf dem Foto. Wie sind deine Erfahrungen damit? Auch für helle Hauttypen geeignet?

  • Einen Kommentar schreiben

    Bei der Nutzung der Kommentarfunktion werden personenbezogene Daten erhoben, gespeichert und verwendet. Nähere Informationen zum Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.