Lifestyle

„THE ROYALS“: SERIENCHECK + GEWINNSPIEL

8. Januar 2016
"The Royals"-Cast

Spätestens seit meiner Studienzeit in London weiß ich: Im Herzen bin ich Brite! Ob nun die beeindruckende Geschichte des Landes, der morgendliche „Breakfast Tea“ (bitte ohne Milch!) oder einfach nur der unglaublich schöne Akzent der Briten – eigentlich gibt es kaum etwas, das ich an Großbritannien nicht toll finde. Naja gut, auf den Linksverkehr könnte ich verzichten …

Natürlich fasziniert mich – ganz klischeemäßig – auch die britische Königsfamilie in all ihrem Prunk und Protz. So ist es dann auch kein Zufall, dass ausgerechnet ich euch die erste Staffel der wunderbar trashigen Glamour-Serie „The Royals“ vorstellen darf.

Worum geht es bei „The Royals“?

„The Royals“ erzählt die Geschichte einer fiktiven britischen Königsfamilie.

Nachdem der älteste Sohn von König Simon (Vincent Regan) und Königin Helena (Elizabeth Hurley) unerwartet verstirbt, rückt sein jüngerer Bruder Liam (William Moseley) auf den Posten des Thronfolgers nach. Ein schwere Aufgabe für den bisher eher unbeschwerten Liam – besonders, da sein Vater mit dem Gedanken spielt, die Monarchie ein für alle Mal abzuschaffen.

Während Liam zusätzlich seine Liebe zur bürgerlichen Ophelia (Merritt Patterson) zu schaffen macht, rebelliert Eleanor (Alexandra Park), das jüngste der Königskinder, unaufhörlich gegen ihre manipulative Mutter. Aufgrund ihres Hangs zur Selbstzerstörung sowie unschönen Drogenexzessen füllt die hübsche Prinzessin so regelmäßig die Seiten britischer Klatschblätter.

Für unfreiwillige Komik sorgen unterdessen die zwei Töchter (Lydia Rose Bewley & Hatty Preston) von Cyrus (Jake Maskall), dem jüngeren Bruder von König Simon, der nur zu gerne selbst die Krone auf seinem Kopf tragen würde.

The Royals

Mein Fazit zu „The Royals“♔

„The Royals“ ist Serien-Trash vom Feinsten und versprüht mit seinem Mix aus Liebe, Party und Intrigen eine ganz wunderbar rasante sowie ungewohnt schrille Art von Serien-Magie.

Besonders der Cast ist sehr unterhaltsam: Vor allem Elizabeth Hurley als intrigante Königin von England in giftig-spritzigen Dialogen mit ihrer Tochter zu beobachten, macht großen Spaß. Absolutes Highlight sind aber die nicht besonders hellen Prinzessinnen Penelope und Maribel. Beide machen deutlich, dass es durchaus nicht schadet, wenn sich die Royals heutzutage auch mal abseits des Familienstammbaums nach potenziellen Ehepartnern umschauen.

Wer schon Serien wie „Gossip Girl“ oder „Desperate Housewives“ mochte, dem wird auch „The Royals“ gefallen. Übrigens: Der verantwortliche Sender E!Online hat erst kürzlich bestätigt, dass eine dritte Staffel bereits geplant ist.

The Royals

Das „The Royals“-Gewinnspiel

Falls ihr die Ausstrahlung der ersten Staffel auf Pro 7 verpasst haben solltet, ist das kein Problem. Bei unserem Gewinnspiel könnt ihr nun eine von fünf DVD-Boxen der ersten Staffel von „The Royals“ inklusive eines lustigen Tee-Sets von Donkey gewinnen. Schickt uns einfach eine E-Mail mit dem Betreff „The Royals“ sowie eurer aktuellen Anschrift bis zum 17.01.2016 an blog@douglas.de. Die Teilnahmebedingungen findet ihr hier (nur über Desktop abrufbar).

Tipp: Falls möglich, solltet ihr euch die Serie im Original-Ton anschauen – wirkt viel authentischer!

Von welchen Serien könnt ihr nicht genug bekommen?

Euer Felix

WE ♥ UK!

Ähnliche Beiträge

6 Kommentare

  • Antworten Ivalina 15. Januar 2016 at 12:11

    Hallo Felix,

    bei mir als Serienjunkie bist du genau richtig. „Desperate Housewives“, „NCIS“, „The Mentalist“, „Grey´s Anatomy“, „The Walking Dead“, „Empire“, „The good wife“, „Hawaii Five-0″, Elementary“, „Scandal“, „Criminal Minds“, „Person of Interest“, The Tudors“,….und, und, und…Ich liebe Serien – Spannung, Intrigen, guter Humor…die Serien sind meine Art und Weise zu entspannen und dem Alltagsstress zu entfliehen.
    Aktuell habe ich eine Lieblingsserie, die ich mir auch in der Originalsprache Sapnisch anschaue und sehr empfehlen kann. „El tiempo entre costuras“ nach dem Buch von María Dueñas.
    „The Royals“ konnte ich leider nicht schauen bisher, deshalb versuche ich mein Glück beim Gewinnspiel…
    Ein ruhiges und kuscheliges Wochenende für Dich und bis bald auf beautystories!

    Ivalina

    • Felix
      Antworten Felix 15. Januar 2016 at 13:31

      Hey Ivalina,

      wow, du bist so seriensüchtig wie ich! Ich komme gar nicht mehr hinterher. Zu meinen momentanen Favoriten gehören: „How to get away with Murder“, „Transparent“ und „Game of Thrones“. Wenn ich mir deine Serien so anschaue, müsste erstere auch was für dich sein.

      Grüße aus dem verregneten Köln

      Felix

  • Antworten VF2310 8. Januar 2016 at 15:10

    Ich bin ein totaler Fan von Game of Thrones, Hannibal, American Horror Story oder Teen Wolf (ja, auch mit 26 ist das cool :D)

    • Felix
      Antworten Felix 15. Januar 2016 at 13:36

      Habe gerade „American Horry Story: Freak Show“ beendet. Meine Lieblingsstaffel!

      LG
      Felix

  • Antworten KaNo 8. Januar 2016 at 12:38

    Dear Felix,
    ja, die Briten sind schon ein sehr besonderes Völkchen. Vor allem, wenn ich an meine erste Begegnung zurückdenke. Es war während einer Klassenfahrt nach London, kurz bevor Prinz Charles und Lady Di heirateten. Kaum dass ich englischen Boden betreten habe, erschrak ich, als ich ein riesiger Hund mit langer Mähne am vermeintlichen Steuer hocken saß. Urkomisch, wenn man den Anblick einfach nicht gewohnt ist. Wieder daheim angekommen, brauchte ich Monate, um meinen angeeigneten Londoner Slang wieder loszuwerden. 🙁
    Viele Jahre später, es war in Jersey, machte mir der „roundabout“ so sehr spaß, dass ich meinen Mann immer wieder in einem solchen lotzte. Irgendwie mag ich diese Insulaner sehr, da sie es förmlich „riechen“, wenn ein nicht englischsprachiger Tourist in den Laden kommt und mit Händen und Füßen ein Pfund Gehacktes ordert. Immerhin, verhungert sind wir nicht und wir erhielten tolle Insidertipps. Auch den sogenannten „black humor“ mag ich sehr.
    Um auf Deine Frage zurück zu kommen, von welcher Serie ich nicht genug bekommen kann, so hätte ich gleich zwei im Angebot:
    – Inspector Barnaby
    – The Tudors
    Und die wenn es geht in englischer Sprache, denn die Übersetzungen versauern oft die Pointe. 😉
    Ich wünsche Dir und allen Leser/-innen ein wunderschönes, sonniges und entspanntes Wochenende – KaNo

    • Felix
      Antworten Felix 15. Januar 2016 at 13:38

      Hallo Kano,

      ja, mit den Übersetzungen hast du wirklich recht. Viele Synchronstimmen sind unglaublich schlecht gewählt und besonders bei Comedys geht der eigentlich Witz oft verloren.

      LG
      Felix

    Einen Kommentar schreiben

    Bei der Nutzung der Kommentarfunktion werden personenbezogene Daten erhoben, gespeichert und verwendet. Nähere Informationen zum Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.