Beauty Make-up Make-up-Looks

Der Colorchromematic-Look – lebt eure Farbenfreude!

1. März 2018

Farbe macht glücklich! Vor allem zu dieser grauen und kalten Jahreszeit freut man sich über jeden Farbklecks im Alltag.

Die Make-up Artists David Flesch und Stefanie Schollbach von Urban Decay zeigen euch Schritt für Schritt den Colorchromematic-Look, der eure Farbenfreude tragbar macht.

Eure Leinwand: die Haut

Wie die Leinwand eines Künstlers, muss auch eure Haut grundiert werden.

Colorchromematic-Look
Die Geltextur des Rehab Makeup Prep durchflutet eure Haut mit Feuchtigkeit – ohne langes Einziehen.

Einen zusätzlichen Feuchtigkeitsboost bringt euch der feine Nebel des Rebound Sprays innerhalb von Sekunden.

Unebenheiten? Tragt den Optical Illusion Primer punktuell auf die gewünschten Stellen auf und streicht ihn leicht nach außen aus. Somit verschwinden unebene Stellen sofort.

Die Grundierung: der Teint

Nun arbeitet ihr die Naked Skin Foundation sanft mit einem Pinsel in die Haut ein. Durch die leichte Deckkraft wirkt das Hautbild ausgeglichen, aber nicht maskenhaft.

Tipp vom Profi: Die höchste Deckkraft wird mit einem feuchten Schwamm erzielt. Diesen einfach mit Wasser oder einem Spray anfeuchten.

Colorchromematic-LookRosa Concealer? Ja, richtig gehört! Unter dem Auge verblendet lässt der Color Correcting Fluid Concealer euren Blick sofort wacher und frischer wirken. Um den Teint noch strahlender aussehen zu lassen, gebt ihr den Naked Skin Concealer direkt auf die Corrector Farbe. Wichtig ist, dass ihr eine etwas hellere Nuance als euren Hautton wählt. Mit einem fluffigen Pinsel lassen sich die Übergänge perfekt verblenden und das Produkt wird optimal in die Haut eingearbeitet.

Haut wie Seide: Damit die cremigen Texturen nicht verschmieren, settet ihr das Gesicht mit dem Velvetizer. Das beste Ergebnis erzielt ihr, indem ihr das Puder mit dem Pinsel auf die Haut tupft. Der Clou: Die Haut sieht trotz des Puders nicht trocken oder fahl aus.

Colorchromematic-Look
Der Beached Bronzer zaubert auf den Wangen sommerliche Bräune – auch ohne Sonne, Strand und Meer.

We want the glow! Für den Frische-Effekt tragt ihr Blush und Highlighter aus der Naked Flushed Palette auf.

Profi-Tipp: Highlighter über der Augenbraue aufgetragen streckt das Gesicht optisch. Außerdem sorgt er auf dem Lippenherz für Volumen und auf der Nase für Extra-Frische.

Der erste Rahmen: die Augenbrauen

Die Augenbrauen geben dem Gesicht vorab einen Rahmen; um die erste Form zu definieren, verwendet ihr den Brow Beater Augenbrauenstift. Durch die feine Spitze könnt ihr ganz einfach einzelne Haare zeichnen, um die Braue auszufüllen.

Colorchromematic-LookDer Brow Tamer ermöglicht es euch nun, die Härchen mit der Kontur zu verbinden. Somit erhaltet ihr eine natürlich geformte Braue.

Der Farbkasten: Das Auge

Um die Farben auf dem Auge richtig krachen zu lassen und die Haltbarkeit zu verlängern, tragt ihr die Primer Potion sparsam auf dem kompletten Lid auf.

Colorchromematic-LookColorchromematic-LookMit der Farbe „Cover“ aus der Naked 2 Basics schattiert ihr nun die Lidfalte leicht aus und verblendet diese etwas nach oben in Richtung Augenbrauenknochen. Somit wird die Augenform sanft optimiert. Intensiviert wird das Ganze mit dem Farbton „Primal“.

Jetzt wird’s bunt!

Mit der Distortion Palette lassen sich je nach Lust und Laune ganz neue Effekte erzielen und einzigartige Looks kreieren.

Den Farbton „Velvet“ schattiert ihr leicht routierend im Außenaugenwinkel aus. Mit einer Mischung aus „Trash Talk“ und „Blackout“ intensiviert ihr den Effekt. Damit trotz des dunkleren Tons die Farbe nicht verloren geht, blendet ihr „Rogue“ etwas zur Mitte des Lids. Somit entsteht ein Übergang zwischen der dunklen und hellen Farbe. Im Zentrum des Lids und leicht nach innen ausgeblendet bringt „First Offense“ den Kontrast zu den kühlen Lila-Tönen. Um einen Farbverlauf zu erzielen, blendet ihr den Ton „Rogue“ etwas ein.

Colorchromematic-Look

Nun zum Highlight des Looks: „Bleach“, eine der fünf Reflexfarben, gebt ihr als Akzent mit dem Finger in die Mitte des Lids. Die bereits aufgetragenen Farben erhalten nun komplett neue Reflexe – wenn das kein Hingucker ist!

Profi-Tipp: Den Finger mit dem All Nighter Setting Spray ansprühen, dann werden die Farben intensiver.

Colorchromematic-Look

Colorchromematic-Look

Als Highlighter im Innenwinkel und unter der Braue öffnet „Bleach“ das Auge nochmals.

Für den verführerischen Cat-Eye-Effekt sorgt der 24/7 Glide-On Eye Pencil in der Nuance „Zero“. Auf den Liner tupft ihr zusätzlich die Farbe „Rouge“. Durch die schwarze Grundlage wird der Ton intensiviert. Am unteren Wimpernkranz blendet ihr, auf dem bereits aufgetragenen Eye Pencil, die Farben  „Rouge“ und „Trash Talk“ bis in den inneren Augenwinkel aus. Das Auge erhält dadurch einen Rahmen.

Colorchromematic-LookDer Troublemaker Mascara verleiht eurem Auge nun den letzten Schliff: Das Produkt wird mit dem Gummibürstchen ganz einfach in Zickzack-Bewegungen vom Ansatz der Wimpern bis in die Längen aufgetragen.

Der letzte Schliff: die Lippen

Natürlich wäre unser Kunstwerk ohne eine Lippenfarbe nicht vollständig. Schenkt euren Lippen Liebe – Mit dem Rehab Lip Love Lippenbalsam bereitet ihr sie mit ausreichend Feuchtigkeit vor, damit sie unter der nachfolgenden Farbe nicht trocken wirken. Um das Verschmieren des Lippenstiftes zu vermeiden, tragt ihr den transparenten Multipurpose Primer Pencil auf. Mit dem Lipliner 1993 umrandet ihr nun die Lippenkontur und füllt die Lippen etwas aus. So hält der passende Vice Comfort Matte Lipstick den ganzen Tag.

Colorchromematic-Look Colorchromematic-LookProfi-Tipp: Um Extra-Volumen zu erhalten, einfach eine etwas hellere Nuance Concealer um die Lippen geben und verblenden.

Stay with me: Das All Nighter Pollution Protection Spray schützt euer Kunstwerk, damit die Farbenfreude über den ganzen Tag hält und nichts verschmiert.

Colorchromematic-Look

Also wenn das keine Farbe in den grauen Winter bringt! Viel Spaß beim Nachschminken!

 

 

 

 

 

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben