Pflege Pflege Tipps

Das ist die perfekte Menge: Wie ihr eure Pflege richtig dosiert

26. März 2017
Pflegedosierung-Titel

Was bei Make-up vor allem Geschmackssache ist, ist für die Gesichtspflege von großer Bedeutung: die richtige Menge zu verwenden. Zu viel des jeweiligen Produkts kann nicht einziehen und liegt daher auf der Haut auf. Das Ergebnis: auch die nachfolgende Pflege kann kaum wirken und der Teint erhält einen unschönen Glanz statt strahlendem Glow. „Weniger ist mehr“ ist allerdings auch nicht die Lösung, denn das bedeutet auch ein „Weniger“ an Wirkung.

Wie dosiert man also nun welche Pflege? Wir haben euch eine praktische Übersicht zusammengestellt:

Abschminken-Reinigung

Hier ist die Menge abhängig davon, ob und wie viel Make-up ihr verwendet. Um Augenmake-up zu entfernen, reichen in der Regel zehn Tropfen Entferner auf einem Wattepad. Wichtig ist, das Wattepad erst ein paar Sekunden (sanft!) auf die geschlossen Augenlider zu drücken, damit sich Mascara und Lidschatten lösen und sich leicht entfernen lassen.

Anschließend wird das gesamte Gesicht mit einem Reinigungsprodukt gewaschen. Ob ihr Öl, Gel, Schaum oder Milch bevorzugt, ist Hauttyp-Sache. Generell gilt aber: Die Menge sollte ungefähr die Größe eines Zwei-Euro-Stücks haben, das reicht in der Regel pro „Waschgang“ vollkommen aus. Bei viel Make-up lieber mehrmals waschen statt mehr Reinigungsprodukt zu verwenden!

Toner

Etwa fünf Tropfen auf ein Wattepad geben und damit leicht über die Haut streichen. Mehr ist nicht notwendig, denn durch die flüssige Konsistenz lassen sich Toner und Gesichtswasser besonders gut verteilen. Mehr bringt nicht mehr Effekt, sondern sorgt nur dafür, dass euer Beautyhelfer schneller leer ist.

Augenpflege

Weshalb Augenpflege-Tiegel und -Tuben immer so klein sind? Weil man nur eine winzige Menge davon benötigt! Zwar braucht die dünne Haut der Augenpartie besonders intensive Pflege, dies wird aber nicht durch ein Mehr an Produkt erreicht, sondern durch eine extrahohe Konzentration der Inhaltsstoffe. Eine „Portion“ von der Größe einer halben Ein-Cent-Münze reicht völlig aus. Vorsicht, Fältchen-Falle: Augenpflege sollte immer sanft mit den Fingern eingeklopft werden. Streichende Bewegungen strapazieren die empfindliche Haut an den Augen und können so zu Faltenbildung führen.

Essenz

Essenzen sind der neueste Hype in Sachen Hautpflege, denn sie bereiten die Haut nach der Reinigung perfekt auf die nachfolgende Pflege vor. Sie sind so flüssig wie Wasser und können somit noch tiefer in der Haut wirken als Seren. Wegen ihrer wässrigen Konsistenz wendet man sie idealerweise wie einen Toner an: etwa fünf Tropfen auf ein Wattepad geben und auf das Gesicht auftupfen.

Serum

Da Seren meist auf einen bestimmten Effekt ausgerichtet sind, ist ihre Beschaffenheit sehr unterschiedlich. So kann ein Serum für trockene Haut eher ölig sein, während ein Glow-Booster etwas flüssiger ist. Für alle gilt aber, dass auch hier eine sehr kleine Menge ausreicht. Etwa die Größe eines Ein-Cent-Stücks ist perfekt, um das gesamte Gesicht mit Pflegestoffen zu versorgen.

Tagespflege

Ob trockene oder ölige Haut, Gesichtscreme oder -Gel: Bei der Anti-Aging- und Feuchtigskeitspflege ist eine Portion in der Größe einer Ein-Euro-Münze ideal. Im Winter kann es bei Bedarf auch ein wenig mehr sein. Vor dem Auftragen des Make-ups muss die gesamte Pflege gut eingezogen sein. Also mindestens fünf Minuten Zeit lassen, bis Foundation oder Puder zum Einsatz kommen. Mit einem Kosmetiktuch könnt ihr ganz leicht testen, ob ihr die jeweils richtigen Mengen für eure Haut gewählt habt. Wenn ihr das Tuch auf das Gesicht legt, darf es an keiner Stelle kleben bleiben.

sonnenschutz

Im Frühling und Sommer sollte morgens der letzte Pflegeschritt ein zusätzlicher Sonnenschutz sein. Denn auch wenn anschließend eine Foundation oder BB Cream mit Lichtschutzfaktor aufgetragen wird, ist dieser selten intensiv genug, um die Gesichtshaut effektiv und langfristig zu schützen. Keine Sorge, moderne Sonnenschutzpflege fettet nicht und hat oftmals sogar eine Primer-Funktion, so dass das Make-up länger hält. Ein Zwei-Euro-Stück ist hier eine gute Orientierungsgröße für die richtige Menge, denn eingecremt werden das gesamte Gesicht, der Haaransatz und auch der Hals. Je nach Kleidungsstück auch das Dekolleté nicht vergessen und dann die Menge entsprechend vergrößern.

Liebe Grüße
Eure Kathy

Leicht zu dosierende Beautys

Ähnliche Beiträge

2 Kommentare

  • Antworten Ramona Neumair 6. April 2017 at 11:57

    Sehr interessant, vielen Dank für den tollen Beitrag!

    • Katharina
      Antworten Katharina 6. April 2017 at 15:32

      Hallo Ramona,

      schön, dass dir der Beitrag gefällt!

      Liebe Grüße
      Katharina

    Einen Kommentar schreiben

    Bei der Nutzung der Kommentarfunktion werden personenbezogene Daten erhoben, gespeichert und verwendet. Nähere Informationen zum Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.